Rossi hat im vergangenen Jahr in Brünn mit 15 Sekunden Vorsprung gewonnen

MotoGP 2009

— 15.08.2009

Rossi hebt verletzten Daumen: "Glück gehabt"

Trotz des Sturzes im Qualifying freut sich Valentino Rossi über die Pole-Position - Jorge Lorenzo: "Die Pole-Position war nicht drin"

Zum dritten Mal in Folge wird Valentino Rossi aus der Pole-Position ins Rennen gehen können. Der amtierende Champion sicherte sich die Bestzeit in Brünn trotz eines Unfalls kurz vor dem Ende der Session. Rossi hatte zuvor seinen eigenen Rundenrekord aus dem Jahr 2006 gebrochen. Diese Marke konnte in der Folge niemand mehr unterbieten.

"Die Pole-Position ist toll, aber noch viel wichtiger ist, dass ich nach dem Unfall okay bin", meinte Rossi nach Abschluss des Qualifyings. "Der rechte Daumen tut mir etwas weh, aber das ist alles. Ich denke, ich habe Glück gehabt. Ich werde es später in der Clincia Mobile überprüfen lassen, aber ich glaube nicht, dass es etwas Schlimmes ist."

Bei hohem Tempo war Rossi in einer Rechtskurve einfach über das Vorderrad gerutscht. Er erklärte: "An diesem Wochenende funktioniert nur die eine Mischung der Vorderreifen bei uns. Das bedeutet, dass wir insgesamt nur vier davon für das gesamte Wochenende haben und sie entsprechend abgefahren werden. Ich fuhr dort tief in die Kurve hinein und habe einfach das Vorderrad verloren. Das war Pech. Wir haben ein gutes Renntempo, daher rechne ich mir für morgen gute Chancen aus."

Auch Jorge Lorenzo hatte seine Probleme mit den weichen Reifen, daher blieb auch er auf der härteren Mischung. "Ich habe am Vormittag die weiche Mischung ausprobiert, aber die gefiel mir nicht. Ich habe dem Reifen am Nachmittag eine weitere Chance gegeben, aber es lief immer noch nicht. Daher habe ich mich entschieden, auf dem härteren Reifen zu bleiben."

"Ich war gestern sehr schnell und fühle mich auf der Maschine sehr wohl. Aber die Pole-Position war einfach nicht drin", argumentierte Lorenzo, der von Platz zwei starten wird. "Ich wollte in die erste Reihe und das habe ich geschafft. Ich weiß, dass ich im Rennen schnell bin. Wir sind bester Dinge und absolut sicher, dass unser Rennsetup dafür sorgen wird, dass ich ganz vorne angreifen kann."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.