Daniel Pedrosa will sich in Misano auf dem Bike und im Wettbewerb halten

MotoGP 2009

— 02.09.2009

Honda: Hohe Ziele in Misano

Dani Pedrosa will Wiedergutmachung für den verschenkten Sieg in Indianapolis, Andrea Dovizioso rechnet mit einem Podestplatz beim Heimspiel

Dani Pedrosa blieb nicht viel Zeit, um sich über seinen Crash in Indianapolis zu ärgern. Der Spanier, der in den USA einen sicheren Sieg verschenkt hatte, musste sich sofort auf den Weg in Richtung Italien machen. Schon am kommenden Wochenende steht der nächste Grand Prix an. "Es ist gut, dass ich schnell die Chance bekomme, die Enttäuschung von Indianapolis mit einem guten Ergebnis abzuhaken", meint Pedrosa vor dem Rennen in Misano.

Natürlich sei der Crash im vergangenen Rennen ein herber Rückschlag gewesen, aber er rücke die positiven Aspekte in den Vordergrund: "Wir waren das gesamte Wochenende extrem schnell. Die Tatsache, dass ich nach dem Unfall sofort wieder ein gutes Tempo fahren konnte belegt, dass ich den Crash schnell hinter mir gelassen habe. Ich konzentriere mich darauf, auch in Misano vom ersten Training an vorne dabei zu sein."

"In Misano herrscht wegen der euphorischen Fans immer eine besondere Stimmung", meint der Honda-Star, der zurzeit für 2010 auch mit Ducati verhandelt. "Die meisten Zuschauer werden wohl den italienischen Fahrern zujubeln, aber trotzdem haben alle an dieser Strecke in ganz besonderes Gefühl. Um dort schnell zu sein, musst du sehr aggressiv zu Werke gehen. Stabilität auf der Bremse und eine gute Beschleunigung aus den Kurven heraus sind wichtig. Ich bin sicher, dass wir wieder um den Sieg kämpfen können."

Auch Andrea Dovizioso will ganz vorne angreifen. Nach seinem Sieg in Donington erlebte der Italiener zwei durchwachsene Rennwochenenden. In Brünn und Indianapolis gab es je einen vierten Platz, aber Dovizioso war meist weit weg vom Speed der Spitze. "Misano wird ein besonderes Wochenende für mich", meint der Italiener, der sich mit einem guten Ergebnis in der Gesamtwertung an Colin Edwards vorbeischieben möchte.

"Das ist meine Heimstrecke - die Piste, auf der meine Motorsportkarriere begonnen hat. Dort nun mit dem Honda-Wersteam zu fahren, ist ein Traum", schildert Dovizioso. "Ich bin dort schon in der italienischen Meisterschaft gefahren. Nun als Werksfahrer in der MotoGP dorthin zurückzukehren, ist schon eines ganz besondere Sache. Ich denke, wir können dort stark auftrumpfen, nachdem wir mit dem Bike in Indianapolis gute Fortschritte gemacht haben."

Für sein Heimspiel rechnet sich der Neuling im Team einiges aus. Ein Podestlatz sollte im Rahmen des Möglichen sein: "Wir gehen mit einem neuen Setup ins Wochenende. Das sind Einstellungen, die mein Team für das Indianapolis-Rennen ausgetüftelt hat und die sich als sehr sinnvoll erwiesen haben. Das Setup hat es mir im Rennen dort ermöglicht, mich zu verbessern und ein besseres Gefühl aufzubauen. Ich bin zuversichtlich für Misano und kann es kaum erwarten, auf die Strecke zu gehen."

Fotoquelle: IMS

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.