Bradl ging bei der Qualifikation in Down-Under ein wenig unter

MotoGP 2009

— 17.10.2009

Bradl startet aus der dritten Reihe

Mit dem zwölften Platz in der Qualifikation zeigte sich Stefan Bradl nicht zufrieden - dafür aber selbstkritisch

"Der zwölfte Platz ist natürlich nicht das Gelbe vom Ei", fand der 125er-Pilot Stefan Bradl nach der Qualifikation deutliche Worte und haderte mit sich selbst: "Wir hatten eigentlich geplant, dass wir in diesem Qualifying zwei Stopps machen. Das habe ich aber selbst verbockt. Deshalb war ich, nachdem ich in die Box kam auch so sauer. Wie so oft habe ich mich da etwas verspekuliert und jetzt fehlt mir auf meine Zeit aus dem Vorjahr sogar eine halbe Sekunde."

Auf den Pole-Setter Espargaro fehlt ihm sogar über eine Sekunde und auch Sandro Cortese stellte seinen Landsmann mit Platz sieben in den Schatten.

"Ich habe mein Bestes gegeben, aber das war wohl zuviel. Irgendwie habe ich mich dabei verkrampft und dann ging nichts", fügt Bradl junior an und setzt für das morgige Rennen auf einen guten Start: "Ich hoffe, dass ich morgen einen guten Start habe, denn hier wird es wieder viele Windschattenspiele geben, die ich ausnutzen möchte."

Fotoquelle: Kiefer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.