Weniger Stürze, mehr Testkilometer: Dani Pedrosa hat sich viel vorgenommen

MotoGP 2010

— 26.01.2010

Pedrosa will Fehler minimieren

Dani Pedrosa hat zugegeben, dass er in Zukunft kostspielige Fehler vermeiden muss, wenn er 2010 um den MotoGP-Titel kämpfen will

In den vergangenen Jahren war Dani Pedrosa zwar immer einer der schnellsten Piloten der MotoGP-Klasse, aber um den Titel konnte er eigentlich nie ein ernsthaftes Wörtchen mitreden. Immer wieder bremste sich der Honda-Werksfahrer durch Stürze selbst ein, in deren Folge er entweder wichtige Testkilometer verlor, oder sogar gesundheitlich angeschlagen an den Rennen teilnahm.

Nun hat Pedrosa eingesehen, dass ihm diese selbst verschuldeten Fehler offenbar mehr WM-Punkte gekostet haben, als die technische Unterlegenheit seiner Honda RC212V. Der Spanier hat des öfteren das Honda-Chassis als Schwachpunkt ausgemacht und dabei angeführt, dass dieses ursprünglich für Michelin-Reifen entwickelt worden war. Der Anpassungsprozess nach dem Wechsel zu Bridgestone habe zu lange gedauert.

"Wir haben schon ganz verkehrt angefangen", blickt Pedrosa auf 2009 zurück. Während der Wintertests verletzte er sich am Knie und konnte kaum testen. Beim Saisonauftakt in Katar stürzte Pedrosa erneut schwer und fortan schleppte er sich mit diversen Verletzungen durch die Saison. "Ohne Tests hatten wir keine Chance, vorne dabei zu sein."

Was dann folgte, war eine Konsequenz aus der mangelhaften Saisonvorbereitung. "Wir mussten im Versuch konkurrenzfähig zu sein, vieles übers Knie brechen", so Pedrosa gegenüber 'Motor Cycle News'. "Das haben wir bei ein paar Rennen hinbekommen, aber ich war zu inkonstant habe zwei oder drei Fehler gemacht."

Bereit sein ist alles

Am Saisonende befand sich Pedrosa allerdings wieder konstant unter den Top 3 und konnte sogar sein Heimrennen in Valencia gewinnen. "Ich habe mich gegen Ende der Saison zwar verbessert, aber war meistens zu weit davon entfernt, Rennen zu gewinnen. Und das ist nicht gut", so ein selbstkritischer Pedrosa.

"In diesem Winter ist es unser Ziel, unser Motorrad und mein Gefühl dafür zu verbessern Ich darf keine Fehler machen. Ich muss beim ersten Rennen genau wie alle anderen Top-Fahrer bereit sein", weiß Pedrosa.

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.