Casey Stoner sieht den Vorteil von Yamaha als nicht so gravierend an

MotoGP 2010

— 10.02.2010

Trotz Rossi-Dominanz: Stoner bleibt cool

Ducati-Speerspitze Casey Stoner bleibt nach den Yamaha-Fabelzeiten beim Sepang-Test gelassen: "Dort haben sie schon immer gut ausgesehen"

Beim Sepang-Test der MotoGP in der vergangenen Woche gab es eine erste Momentaufnahme vom aktuellen Stand der Dinge. Überraschend deutlich konnte sich Weltmeister Valentino Rossi an die Spitze setzen, der Abstand zum Rest des Feldes betrug eine halbe Sekunde. Keine Frage: Der "Doktor" und seine Yamaha des Jahrgangs 2010 sind bereits jetzt gut in Schuss.

"Bis zum ersten Rennen können wir gar nichts einschätzen", beruhigt Ducati-Star Casey Stoner. "Vielleicht dauert es sogar bis zur Hälfte der Saison." Der Australier konnte das Höllentempo von Rossi nicht mitgehen, sieht aber gewisse Gründe dafür: "Yamaha sieht gut aus. Aber das ist jedes Jahr so. Vor allem auf dieser Strecke sind sie immer schnell. Für uns ist Sepang eine Art Achillesferse."

"Auch wir hatten dort schon ganz gute Tests und gute Rennen, aber dort haben wir dennoch häufiger Probleme gehabt als auf anderen Strecken", erklärt Stoner. Mit der neuen Ducati GP10 sei man auf einem guten Weg, der Rennspeed stimme. "Wir haben ein tolles Paket für die gesamte Saison, nicht nur für ein oder zwei Rennen. Bisher hatten wir auf verschiedenen Strecken deutliche Schwankungen. Jetzt haben wir vielleicht ein besseres Allround-Paket."

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.