Abu Dhabi möchte in ein paar Jahren auch Gastgeber für die MotoGP sein

MotoGP 2010

— 08.03.2010

Abu Dhabi will auch die MotoGP locken

Nach der Formel 1 und der WRC wollen die Streckenbetreiber in Abu Dhabi auch die MotoGP an den Golf holen und damit ein "echter Motorsport-Hotspot" werden

Noch vor ein paar Jahren htte kein Mensch das Emirat Abu Dhabi und Motorsport in Verbindung gebracht. Doch die Zeiten haben sich gendert. Innerhalb krzester Zeit wurde der futuristische Yas Marina Circuit aus dem Boden gestampft und seit dem vergangenen Jahr gastiert die Formel 1 in Abu Dhabi.

Im kommenden Jahr soll die Rallye-Weltmeisterschaft dazu kommen. Im Dezember wird die Rallye Abu Dhabi mit Bewerberstatus ausgetragen. Sollten die Beobachter der FIA grnes Licht geben, gastiert auch die WRC ab 2011 in dem Emirat am Persischen Golf. Doch damit nicht genug: Die Streckenbetreiber wollen nun auch die MotoGP nach Abu Dhabi locken.

Streckenchef Richard Cregan besttigte nun nicht nur, dass es entsprechende Plne gibt, sondern auch, dass diese schon relativ weit fortgeschritten sind. "MotoGP-Boss Carmelo Ezeleta war im vergangenen Jahr hier. Und Streckenarchitekt Hermann Tilke wird uns in den nchsten Wochen einen entsprechenden Vorschlag vorlegen", sagte Cregan der 'Khaleej Times'.

"Aber es braucht seine Zeit. Wir rechnen mit einem Zeitrahmen von zwei bis drei Jahren, bis Abu Dhabi in der Lage sein wird, Gastgeber fr die MotoGP zu sein", so Cregan weiter. Er selbst verfolge die MotoGP mit groer Leidenschaft und es wre "fantastisch", wenn er die Zweirad-Knigsklasse in ein paar Jahren an seiner Rennstrecke begren knne. Und Cregan schwrmt schon: "Mit einem MotoGP-Rennen wrde Abu Dhabi zu einem richtigen Motorsport-Hotspot werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung