Dani Pedrosa gelang mit einem neuen Chassis der Sprung nach vorne

MotoGP 2010

— 30.04.2010

Honda: Pedrosa mit Aufwärtstrend

Dani Pedrosa war am Freitag als Vierter schnellster Honda-Pilot - Andrea Dovizioso hat mit Setup-Problemen zu kämpfen

Die Rollen innerhalb des Honda-Werksteams waren in diesem Jahr bislang klar verteilt: Die bisherige Nummer eins des Teams, Dani Pedrosa, musste sich hinter Andrea Dovizioso anstellen, da dieser mit dem neuen Öhlins-Fahrwerk der Honda RC212V offenbar wesentlich besser zurechtkam. Doch im ersten Freien Training von Jerez scheinen sich die Kräfteverhältnisse abermals gedreht zu haben. Pedrosa wurde als bester Honda-Pilot Vierter, Dovizioso belegte nur Rang zwölf.

"Wir haben heute ein neues Chassis ausprobiert und in manchen Bereichen stellt es eine Verbesserung dar", so Pedrosa. "Wir haben noch nicht alle Lösungen gefunden, nach denen wir mit den neuen Teilen gesucht hatten. Also müssen wir in den beiden Sessions morgen hart arbeiten und versuchen, uns gut zu qualifizieren."

Während sich Pedrosa also über gewisse Fortschritte am Motorrad freute, scheint Dovizioso diesbezüglich in Problemen zu sein. "Ich wusste, dass die Charakteristik dieser Strecke einige unserer Probleme verstärken könnte - und das ist heute passiert. Von Anfang an war es sehr schwierig, ein gutes Gefühl zu bekommen und ich hatte damit zu kämpfen, meine Rundenzeiten im Laufe der Session zu verbessern."

Fotoquelle: Repsol


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.