Álvaro Bautista war am Freitag zwischendurch auf Abwegen

MotoGP 2010

— 30.04.2010

Jerez: Beide Suzuki in den Top 10

Loris Capirossi und Álvaro Bautista kamen im ersten Freien Training in Jerez auf Anhieb gut mit ihren Suzukis zurecht

Für Suzuki scheint es langsam auswärts zu gehen. Zumindest im ersten Freien Training am Freitag in Jerez platzierten sich die beiden Werkspiloten Loris Capirossi und Álvaro Bautista unter den ersten Zehn des Klassements. Capirossi wurde mit einem rundum erneuerten Setup Sechster (1:40.716 Minuten), Bautista belegte schlussendlich Rang neun (1:41.093).

"Wir hatten uns entschieden, heute ein kleines Risiko einzugehen und am Motorrad einige große Veränderungen vorzunehmen, in der Hoffnung, dass sie uns ein paar große Schritte nach vorne bringen würden", erklärt Capirossi. "Generell müssen wir weiter in diese Richtung arbeiten und ich denke, dass wir noch mehr Entdeckungen machen werden, die uns helfen."

Bautista war am Freitag dagegen mit den typischen Aufgaben eines MotoGP-Rookies beschäftigt. "Ich habe versucht, eine gute Linie zu finden und habe mit dem Team an einer guten Grundabstimmung gearbeitet", so der Spanier. "Gegen Ende der Session habe ich die weichere Reifenmischung ausprobiert und hatte hinten viel mehr Grip, sodass ich viel schneller aus den Kurven kommen konnte. Aber ich spürte vorne zu viel Bewegung und konnte nicht so in die Kurven einbiegen wie auf den harten Reifen."

Fotoquelle: Suzuki


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.