Dani Pedrosa hat in dieser Saison mit der Honda RC212V zu kämpfen

MotoGP 2010

— 29.05.2010

Pedrosa über die Honda-Probleme

Dani Pedrosa machte eine defekte Hinterradbremse als Ursache für seinen Rückfall in den letzten Runden von Le Mans aus

Für jeden Rennfahrer ist es das Ziel, den eigenen Teamkollegen zu schlagen. Dani Pedrosa wurde in Le Mans in der vorletzten Runde von seinem Honda-Stallgefährten Andrea Dovizioso überholt, im letzten Umlauf zog auch noch Ducati-Star Nicky Hayden an dem Spanier vorbei. Ein technisches Problem war Schuld an den Platzverlusten Pedrosas.

"Meine Hinterradbremse war am Ende", so der aktuell WM-Vierte. "Ich weiß nicht warum, aber ich konnte nicht mehr richtig verzögern. Dovizioso war hinter mir, also konnte ich es nicht ruhig angehen lassen. Man konnte deutlich sehen, dass ich in der Kurvenmitte meine Linie nicht halten konnte. Ich habe also zwei Positionen verloren, was natürlich sehr enttäuschend ist."

Nach den katastrophalen Wintertests und der schlechten Balance beim Saisonauftakt in Katar hat Honda zahlreiche Verbesserungen an der RC212V vorgenommen. Darunter ein steiferes Chassis und eine geänderte Hinterradschwinge. "Ich kann aber nicht sagen, dass das Motorrad wirklich funktioniert", so Pedrosa. "Ich meine die Maschine läuft, aber ich fühle nichts Besonderes. Eine Runde ist sehr gut, die nächste kann wieder schlecht sein. Mit diesem Motorrad unterläuft dir sehr schnell ein Fehler. Ich kann einfach nicht konstant fahren."

Im Winter wurde viel über den Honda-Wechsel von Showa zu Öhlins-Stoßdämpfern gesprochen. Marco Melandri auf der Kunden-Honda entschied sich in Le Mans wieder für Showa und fuhr prompt auf Platz sechs. Für Pedrosa steht dieser Schritt derzeit außer Frage: "Ich muss mit dem zurecht kommen, was ich zur Verfügung habe. Natürlich hat sich Marco stark verbessert, also muss er ein gutes Gefühl haben. Ich muss mein Material zum Arbeiten bringen."

Fotoquelle: Honda


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.