Dani Pedrosa hatte am Freitag gegenüber Andrea Dovizioso die Nase vorn

MotoGP 2010

— 04.06.2010

Honda: Pedrosa sortiert seine Reifen

Das Honda-Werksteam ist verhalten in das Mugello-Wochenende gestartet - Abstimmungsarbeit und Reifentest standen im Vordergrund

Bei Sonnenschein und 30 Grad Celsius Lufttemperatur nahmen am Freitagnachmittag die 17 Starter der MotoGP-Klasse das erste Freie Training zum Grand Prix in Mugello auf. Die beiden Piloten des Honda-Werksteams konzentrierten sich in der einstndigen Trainingssitzung vornehmlich auf das Erarbeiten einer geeigneten Abstimmung und die Wahl der richtigen Reifen.

"Wir haben uns hauptschlich darum gekmmert, die verschiedenen Reifenoptionen auszuprobieren", so Dani Pedrosa. Der Spanier fuhr dabei die fnftschnellste Zeit (1:50.773 Minuten). "Es ist sehr wichtig, diese Auswahl richtig zu treffen, um die Leistung fr die gesamte Renndistanz zu finden. Die Streckenverhltnisse waren heute nicht schlecht, auch wenn die Oberflche recht rutschig war."

Am Samstag stehen weitere Arbeiten am Chassis der Honda an. "Stabilitt und Agilitt sind auf diesem Kurs sehr wichtig", so Pedrosa weiter. "Wir waren heute nicht besonders schnell, aber wir waren auch nicht auf der Suche nach der ultimativen Rundenzeit. Fr einen ersten Trainingstag haben wir uns in die richtige Richtung bewegt und knnen morgen weitermachen."

Andrea Dovizioso sprte am Freitag bereits die besondere Atmosphre seines Heimrennens. Mit seinem achten Rang (1:51.255) war er allerdings nicht zufrieden. "Um ehrlich zu sein, htte ich es vorgezogen, etwas nher an der Spitze zu sein, denn das ist eine recht groe Lcke auf die Fhrenden."

Fotoquelle: Honda


Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen