Casey Stoner hat am Samstag noch viel Arbeit mit seinem Team vor sich

MotoGP 2010

— 04.06.2010

Ducati: Stoner begräbt den Tag im Kies

Casey Stoner wollte am Freitag eigentlich die alte Vordergabel ausprobieren, doch ein Sturz warf ihn zurück - Nicky Hayden ebenfalls mit Problemen

Während Nicky Hayden in seiner zweiten Ducati-Saison mit der Desmosedici endlich besser zurechtzukommen scheint, scheint Casey Stoner derzeit vollkommen von der Rolle zu sein. Probleme mit der neuen Vordergabel veranlassten den Australier nun dazu, in Mugello wieder auf das Vorgängermodell zu wechseln. Doch bereits in seiner zweiten Runde im ersten Freien Training landete Stoner im Kies.

"Als ich in der Bucine-Kurve die Bremse zog, passierte gar nichts", so der Weltmeister von 2007. "Ich versuchte, das Motorrad in die Kurve zu kippen, aber es ging weit raus. Also musste ich sie einfach in den Kies werfen. Überall sind Steine reingekommen und das Zeug hat das Bike für den Rest der Session blockiert."

Unglücklicherweise war dies die einzige Maschine, die bereits wieder mit der alten Vordergabel ausgerüstet war, sodass Stoner den Rest des Trainings mit dem ungeliebten aktuellen Modell vorliebnehmen musste. "Ich habe damit einfach nicht das selbe Vertrauen und verlor das Vorderrad mehrere Male in der selben Art Kurven wie schon in den vergangenen Rennen."

Insgesamt fuhr Stoner am Freitag nur 15 Runden. Am Ende sprang Platz sieben (1:51.128 Minuten) für ihn heraus. "Ich habe vielleicht drei 'richtige' Runden hinbekommen - und keine davon war gut." Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass Stoner am Samstag in beiden Motorrädern die alte Vordergabel einbauen lässt. "Das Gefühl mit ihnen ist aggressiver, aber immerhin habe ich damit ein Gefühl."

Teamkollege Nicky Hayden hatte als Neunter (1:51.387) ebenfalls so seine Problemchen. "Das Motorrad fühlte sich nicht allzu schlecht an, aber wir hatten in einigen der Bergabpassagen damit zu kämpfen, auf der Ideallinie zu bleiben und die Richtung zu wechseln, ohne die Bremse dabei zu benutzen", so der Amerikaner. "Es ist nicht bloß ein Vorderrad-Ding. Wir müssen das ganzen Motorrad etwas verbessern."

Fotoquelle: Ducati


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.