Garry McCoy möchte nicht mehr länger warten und steigt bei FB Corse wieder aus

MotoGP 2010

— 07.06.2010

FB Corse: McCoy verabschiedet sich

Garry McCoy hat den Stillstand bei FB Corse satt und verkündet seinen Ausstieg aus dem MotoGP-Projekt

Garry McCoy und FB Corse gehen offenbar getrennte Wege. Der Australier war Ende Januar als Ersatz für den in die AMA gewechselten John Hopkins zu dem italienischen Team gestoßen, um die Weiterentwicklung des MotoGP-Projekts voranzutreiben. Doch bis auf einen im März eigens anberaumten Test in Valencia hat sich bei FB Corse wenig getan.

Bei jenem Test sollte FB Corse gegenüber Vertretern der IRTA und der Dorna demonstrieren, dass man dazu in der Lage sei, mit seiner Dreizylindermaschine an der MotoGP teilzunehmen. Doch bevor eine Startberechtigung erteilt wird, hätte eine vollständige Rennsimulation folgen sollen. Diese hat bislang nicht stattgefunden.

"Nachdem ich die vergangene vier Monate mit Training auf Top-Niveau verbracht habe, bin ich nun für Rennen sowohl mental als auch körperlich in Bestform", so McCoy. "Mein Ziel ist es, in die Weltmeisterschaft zurückzukehren. Ich dachte, FB Corse sei bereit, diesen Schritt zu machen. Aber sie haben bis jetzt nicht die notwendigen Erfordernisse erfüllt."

Wie es mit FB Corse nun weitergeht, ist unklar. So steht bislang weder ein Termin für die geforderte Rennsimulation fest, noch ein Fahrer, der diese durchführen könnte. Ein Debüt in der "Königsklasse" des Motorrad-Rennsports rückt so in immer weitere Ferne.

Fotoquelle: FB Corse


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.