Vito Ippolito geht nicht davon aus, dass ein Hersteller die MotoGP verlässt

MotoGP 2010

— 07.06.2010

Kommen die 1.000er-Motoren doch schon 2011?

Laut FIM-Präsident Vito Ippolito könnte die Einführung der 1.000-cm³-Motoren "im Notfall" auf 2011 vorgezogen werden

Ab 2012 sind in der MotoGP wieder Prototypmotoren mit 1.000 cm³ zugelassen. Privatteams, im Regelwerk als "Claiming-Rule-Teams" bezeichnet, sollen aus Kostengründen auch auf modifizierte Serienmotoren zurückgreifen dürfen. FIM-Präsident Vito Ippolito hat nun angedeutet, dass dies "im Notfall" sogar schon ab kommender Saison gestattet werden könne.

Nachdem Valentino Rossi wenigstens für die kommenden Rennen ausfallen wird, wenn nicht sogar für den gesamten Rest der Saison, gehen derzeit lediglich 16 Motorräder in der "Königsklasse" an den Start. Zwar geht der FIM-Präsident davon aus, dass die Teilnehmerzahlen schon ab 2011 wieder steigen werden, doch ganz sicher kann auch er nicht sein.

"Falls ein Hersteller zur kommenden Saison aussteigt, werden wir die Klasse vielleicht für die neuen Motorräder öffnen müssen", so Ippolito gegenüber 'GPWeek'. Zwar seien derzeit sämtliche Hersteller bis Ende 2011 vertraglich an die Dorna gebunden, aber das sei auch bei Kawasaki der Fall gewesen. Die Japaner zogen sich Ende 2008 trotzdem werksseitig aus der MotoGP zurück.

Randy de Puniet gehen all die Diskussionen bezüglich des kommenden Motorenreglements derweil gehörig auf die Nerven. "Ich will darüber gar nicht mehr sprechen, denn jede Woche hört man andere Gerüchte", so der LCR-Honda-Pilot. "Aber ich will nicht, dass die MotoGP wie die Moto2 wird, denn dort gibt es keine Entwicklung. Die Moto2 sind für mich wie Straßenmotorräder."

Laut Ippolito laufen derzeit Diskussionen, ob man die Moto2 nicht ein Stück in Richtung MotoGP verändern und künftig auch gegenüber anderen Motorenherstellern öffnen solle. "Dies würde bedeuten, dass Händler oder Importeure anderer Marken einsteigen könnten." Momentan werden in der Klasse 600er-Einheitsmotoren von Honda verwendet.

Fotoquelle: Honda


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.