Vom Jäger zum Gejagten: Jorge Lorenzo findet sich in einer neuen Rolle wieder

MotoGP 2010

— 10.06.2010

Pernat: "Lorenzo muss nun seine Einstellung ändern"

Laut Carlo Pernat steht Jorge Lorenzo als neuer Gejagter nun unter einem anderen Druck - Auch Dani Pedrosa und Casey Stoner in einer neuen Situation

Für Jorge Lorenzo hat sich die Situation in der MotoGP am vergangenen Samstag vollkommen geändert. Bisher war er immer der Jäger seines Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi. Doch nun ist er selbst der Gejagte: Da Rossi wegen seiner Verletzung auf unbestimmte Zeit ausfällt, ist Lorenzo als WM-Spitzenreiter plötzlich selbst der große Favorit, den die Konkurrenten aus den anderen Rennställen schlagen wollen.

Laut Carlo Pernat, Rossis früherem Manager, steht Lorenzo deshalb nun unter einen anderem Druck als bisher. So muss er sich verteidigen, statt selbst anzugreifen. "Lorenzo war der Herausforderer Nummer eins. Und vor dem Unfall ist er mit dem Plan im Hinterkopf angetreten, Rossi zu schlagen", sagt Pernat gegenüber 'GPone.com'. Und das sein ihn in den bisherigen Jahren noch nicht gelungen. "Jetzt, wo Vale nicht dabei ist, wird er der Mann, den es zu schlagen gilt. Das ist etwas völlig anderes und er muss seine Einstellung ändern. Vielleicht ist das alles zu schnell passiert.", sagt Pernat mit Blick auf das Rennen in Mugello, bei dem sich Lorenzo mit dem zweiten Platz hinter Dani Pedrosa begnügte.

Doch laut Pernat hat sich mit Rossis Unfall nicht nur für Teamkollege Lorenzo die Situation geändert, sondern auch für Honda-Pilot Dani Pedrosa und Ducati-Mann Casey Stoner. Pedrosa könnte seiner Meinung nach davon angespornt werden, dass nun Landsmann Lorenzo der Hauptkonkurrent ist. Unterdessen sei Stoner wohl immer noch nicht über die Niederlage hinweg, die er 2008 in Laguna Seca gegen seinen Erzrivalen Rossi einstecken musste.

"Pedrosa hatte Lorenzo in Mugello gut imGriff", sagt Pernat. "Lorenzo hat sich mit Rang zwei begnügt und die Punkte gezählt. Dani war wirklich gut unterwegs und ohne Rossi hat er ein großartiges Rennen hingelegt. Casey sollte in der Lage sein, dasselbe zu tun, aber er hat die Niederlage von Laguna Seca noch nicht weggesteckt."

Eines ist für Pernat klar: Ohne Rossi sieht plötzlich alles ganz anders aus: "Von nun an werden wir andere Rennen sehen, mit unterschiedlichen Hauptdarstellern und anderen Einstellungen."

Fotoquelle: Yamaha


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.