Umstellung: Alex de Angelis saß zuletzt 2009 auf einer MotoGP-Honda

MotoGP 2010

— 13.07.2010

De Angelis: Freude über das MotoGP-Comeback

Alex de Angelis feiert am kommenden Wochenende auf dem Sachsenring seine Rückkehr in die MotoGP - Ersatz für Hiroshi Aoyama bei Interwetten-Honda

Während sich Hiroshi Aoyama nach wie vor von den Folgen seines Sturzes, den er im Warmup von Silverstone erlitt, erholt, hat das Interwetten-Team für die verbleibende Dauer der Genesungspause in Alex de Angelis einen MotoGP-erfahrenen Ersatzmann gefunden. Der San Marinese war in der vergangenen Saison auf einer Honda RC212V des Gresini-Teams in der "Königsklasse" unterwegs und feierte auf dem Sachsenring einen tollen fünften Platz.

Mit der diesjährigen Honda-Maschine ist de Angelis allerdings noch nicht vertraut. "Es wird also ein Sprung ins kalte Wasser für ihn", so Teammanager Daniel Epp. "Er ist seit einiger Zeit kein MotoGP-Motorrad mehr gefahren, aber ich hoffe, dass er rasch an die Ergebnisse aus dem letzten Jahr anknüpfen kann."

"Mein Ergebnis war letztes Jahr auf dem Sachsenring gar nicht so übel, ich bin Fünfter geworden", so de Angelis. "Ich hoffe ich kann mich schnell in meine neue Position einleben und dem Team ein gutes Ergebnis bescheren, denn der Sachsenring ist ja auch zum Teil ein Heimrennen für das Team. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf das Rennen."

Fotoquelle: Honda


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.