Alex de Angelis bestreitet in Laguna Seca sein zweites Rennen für Interwetten

MotoGP 2010

— 19.07.2010

Interwetten: Laguna Seca als Vorbereitung auf Brünn

Alex de Angelis wird in Laguna Seca das zweite Rennen für das Interwetten-Team bestreiten: Dabei soll schon im Hinblick auf Brünn am Bike gearbeitet werden

Bevor es auch für die Königsklasse in eine kurze, aber wohl verdiente Sommerpause geht, haben die MotoGP-Piloten noch einen Zwischenstopp in den USA vor sich. Das nächste Ziel ist am kommenden Wochenende der Mazda Raceway Laguna Seca in der Nähe von Monterey an der Kalifornischen Küste. Die amerikanische Rennstrecke ist kein Neuland für Alex de Angelis, denn er ist hier in seinen beiden Jahren mit dem Gresini-Team in der MotoGP-Klasse gefahren.

Für den 26-Jährigen aus San Marino ist es das zweite Rennen, das er für das Interwetten-Honda-Team als Ersatz für den verletzten Hiroshi Aoyama im Einsatz ist. Er freut sich auf den besonderen Event, bei dem nur die MotoGP Klasse die Reise auf sich nimmt und die beiden kleinen Klassen zu Hause bleiben. De Angelis ist die 2010er-Honda RC212V am vergangenen Wochenende auf dem Sachsenring zum ersten Mal gefahren. Von daher sieht er sich eher als Rookie und nicht als alten Hasen, hofft aber, gegenüber den anderen Rookies durch die Streckenkenntnis einen Vorteil zu haben.

"Sicher wird es mir in Laguna Seca leichter fallen", blickt de Angelis voraus. "Es ist nicht das erste Mal für mich auf der Strecke und es ist das zweite Rennen nach dem Sachsenring in der MotoGP-Klasse. Auch sind viele andere der jetzigen MotoGP-Fahrer noch nie in Laguna gewesen, es ist für sie neu und sie müssen sich genauso wie ich an die Situation gewöhnen und alles neu lernen. Es wird also einfacher sein, sich in die Gruppe zu integrieren. Das erste Training wird ein erstes Training für uns alle sein. Mein Ziel ist es diesmal, im Rennen nicht Letzter zu werden und ich werde mein Bestes geben, dieses Ziel auch zu erreichen."

"Wir sind auf dem Sachsenring mit der Abstimmung des Motorrades nicht ganz so weit gekommen wie geplant", erklärt Teamchef Daniel M. Epp. "Ich hoffe, dass Alex bis zum Rennen in Laguna Seca mit der Grundabstimmung zufrieden sein wird. Laguna wird dazu genutzt, das Bike voll auf Alex' Bedürfnisse anzupassen, so dass er dann in Brünn in drei Wochen richtig Gas geben kann."

Fotoquelle: Interwetten


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.