Nicky Hayden freut sich schon auf den einmaligen Kurs in Laguna Seca

MotoGP 2010

— 20.07.2010

Hayden: "Als würdest du ins All abheben"

Ducati-Pilot Nicky Hayden liebt seine Heimstrecke in Laguna Seca - Er und Casey Stoner wollen die noch fehlenden ein, zwei Zehntel finden

Der US-Grand-Prix in Laguna Seca ist für Ducati und die Piloten Nicky Hayden und Casey Stoner jedes Jahr eines der Highlights im Kalender. Für Hayden ist Laguna eines von zwei Heimrennen, zudem konnte er dort 2005 seinen ersten MotoGP-Sieg holen. Und auch 2006 stand er an der kalifornischen Rennstrecke ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Ducati-Teamkollege Stoner zählt Laguna Seca ebenfalls zu seinen Lieblingsstrecken. Das liegt am einzigartigen Charakter des Kurses, der sich an die natürlichen Höhenunterschiede des Terrains anpasst. Stoner hat hier 2007 gewonnen, 2008 fuhr er auf den zweiten Platz. In diesem Jahr kommt er mit drei Podestplätzen in Folge im Gepäck nach Kalifornien. "Laguna ist eine Strecke, die mir immer schon gefallen hat. Denn sie ist zwar schwierig, macht aber viel Spaß und sie folgt den von der Natur vorgegebenen Höhenunterschieden und Richtungswechseln", sagt Stoner.

"Mir gefällt auch die begeisterte und gleichzeitig respektvolle Art der US-amerikanischen Fans", fährt der Australier fort. Natürlich möchte ich dort ein gutes Ergebnis holen, aber ich wage noch keine Prognosen. Denn in jüngster Zeit waren wir zwar nah an der Spitze, aber haben nicht die Ergebnisse geholt, die wir wollten. Wir sind nicht weit weg - wir brauchen nur noch etwas mehr Grip, Bremsstabilität und ein besseres Handling, mit denen wir die ein, zwei Extrezehntel finden, die uns noch fehlen. Es ist nicht viel, aber auf dem Niveau, auf dem wir uns bewegen, macht es sich bemerkbar. Wir werden sehen, wie es läuft. Aber das Ziel ist, uns weiter zu steigern."

Teamkollege Hayden kann es gar nicht erwarten, nach Laguna zu kommen: "Diese Strecke ist für mich etwas ganz Besonderes. Sie ist hart, aber wirklich toll und hier habe ich meinen ersten GP-Sieg geholt. Sie ist wirklich einmalig. Und das sage ich nicht nur, weil ich Amerikaner bin. Es gibt eigentlich keine richtige Gerade - alle Kurven gehen ineinander über und bilden eine Kombination aus schnellen und langsamen Kurven."

"Die Corkscrew ist einmalig: Sie geht drei Stockwerke nach unten und hat eine blinde Einfahrt - da fühlst du dich, als würdest du uns All abheben", schwärmt Hayden. "Zudem kann man sich in Laguna an keiner Stelle erlauben, von der Linie abzukommen, denn die Ausfahrt aus einer Kurve ist gleichzeitig die Einfahrt in die nächste und da muss die Linie passen. Am Sachsenring hatten wir ein schwieriges Wochenende, konnten uns aber im Rennen zurückmelden. Da habe ich ein gutes Gefühl für das Bike entwickelt. Das stimmt mich für das kommende Wochenende zuversichtlich."

Auch Teammanager Vittoriano Guareschi fiebert dem Wochenende schon entgegen: "Laguna Seca ist eine faszinierende Strecke, auf der sowohl Casey als auch Nicky schon gewonnen haben. Das Niveau ist in dieser Meisterschaft sehr hoch und im Moment ist es besonders schwierig, ein Topergebnis zu holen. Aber das Team hat gut gearbeitet und wir können die Abstimmung der Bikes kontinuierlich verbessern. Beide Fahrer haben derzeit ein gutes Gefühl für ihre Maschinen, vor allem für die Front, die in Laguna wichtig ist. Ich bin sicher, dass beide am Sonntag eine gute Leistung zeigen können."

Fotoquelle: Ducati


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.