Andrea Dovizioso (r.) hat Casey Stoners Fahrstil genau analysiert

MotoGP 2010

— 29.07.2010

Honda: Dovizioso ist auf Stoner gespannt

Kommt Casey Stoner mit der Honda RC212V genauso gut zurecht wie mit der Ducati Desmosedici? Andrea Dovizioso hat so seine Zweifel

Noch ist nicht klar, ob Casey Stoner 2011 Teamkollege oder Nachfolger von Andrea Dovizioso im Honda-Werksteam wird, aber der Italiener freut sich trotzdem schon auf den Fabrikat-Wechsel des Australiers. "Casey kann auf jedem Motorrad schnell sein, da er ber so viel Talent verfgt", so Dovizioso gegenber 'Motor Cycle News'. "Aber auch auf einer Honda? Das wei niemand."

Damit spricht der Sieger des letztjhrigen Donington-Grand-Prix ein Thema an, das Stoner bereits seit Jahren verfolgt, im Zuge seines angekndigten Wechsels von Ducati zu Honda aber zuletzt auffallend stark in den Hintergrund geraten ist: Passt Stoners extremer Fahrstil auch zu einem anderen MotoGP-Motorrad neben der Desmosedici?

Dovizioso hat diesbezglich so seine Zweifel. Tatschlich bremst Stoner immer etwas spter als seine Konkurrenten und ist bis zur Kurvenmitte hin in der Regeln einen Tick schneller. Dort holt der Weltmeister von 2007 die meiste Zeit raus, whrend er an anderen Stellen im Vergleich etwas einbt. "Caseys Stil ist merkwrdig", findet Dovizioso.

"Aber ich denke nicht, dass das auf der Honda mglich ist", so der Honda-Werksfahrer. "An dem Punkt kurz hinter dem Kurveneingang haben wir nmlich ein Problem mit der Bewegung am Vorderrad und dem Einlenken des Motorrads." Ein hnliches Verhalten legt brigens auch die Desmosedici des Jahrgangs 2010 des fteren an den Tag, worber sich Stoner bereits wiederholt beschwert hat.

Fotoquelle: Ducati


Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung