Scott Redding sicherte sich auch im zweiten Freien Training die Bestzeit

MotoGP 2010

— 28.08.2010

2. Freies Training: Und wieder Redding!

Scott Redding holte auch am Samstagvormittag die Trainingsbestzeit in der Moto2, Stefan Bradl auf Rang neun - Schwerer Sturz von Yusuke Teshima

Youngster Scott Redding gibt in der Moto2 in Indianapolis weiter das Tempo vor. Der 17-jhrige Marc-VDS-Pilot war auch im zweiten Freien Training der Schnellste und bewies damit, dass seine gestrige Trainingsbestzeit keine Eintagsfliege war. Redding fhrte das Klassement mit einer Zeit von 1:46.068 bis zum Schluss ungefhrdet an.

Speed-Up-Pilot Andrea Iannone belegte mit 0,135 Sekunden Rckstand den zweiten Platz, knapp zwei Zehntelsekunden vor Rattapark Wilairot, der etwas berraschend Dritter wurde und damit kurz vor der Qualifikation ein deutliches Ausrufezeichen setzte. Aspar-Pilot Julian Simon fuhr mit einer Zeit von 1:46.286 auf den vierten Rang, weitere 0,213 Sekunden dahinter folgte WM-Leader Toni Elias (Gresini) auf dem fnften Platz. Der Spanier ist durch Fieber nach wie vor gehandicapt.

Tech-3-Pilot Raffaele de Rosa wurde Sechster. Mehr als gut ist die Stimmung bei MZ: Nachdem Anthony West gestern als Elfter sein bisher bestes Freitagsergebnis eingefahren hat, wurde er nun sogar Siebter. Die Truppe aus Zschopau drfte also voller Optimismus in die Qualifikation gehen.

Yusuke Teshima fuhr auf den achten Platz - doch sein JiR-Team ist in groer Sorge um den Japaner. Teshima hatte in der letzten Runde einen heftigen Highsider, wurde hoch in die Luft katapultiert und prallte mit voller Wucht auf eine asphaltierte Auslaufzone. Er blieb sich vor Schmerzen krmmend liegen und wurde sofort von den Sanittern behandelt. Teshima war zwar wenigstens bei Bewusstsein, noch ist aber unklar, welche Verletzungen er sich bei diesem schweren Sturz zugezogen hat.

Stefan Bradl holte nach seinem gestrigen sechsten Platz heute den neunten Trainingsrang. Sein neuer Kiefer-Teamkollege Michael Ranseder, der in Indianapolis zum ersten Mal mit einer Moto2 fhrt, schaffte es zwischenzeitlich ins Mittelfeld. Er strzte aber eine Viertelstunde vor Schluss und rutschte wieder zurck auf den 34. Platz.

Sergio Gadea komplettierte auf der deutschen Kalex die Top 10. Interwetten-Pilot Tom Lthi wurde diesmal Zwlfter, sein schweizerischer Landsmann Dominique Aegerter (Technomag-CIP) belegte Platz 14. Arne Tode vom Racing Team Germany hat nach wie vor Schmerzen in seiner verletzten schulter, fuhr nur zwlf Runden und belegte den 38. Platz. Der Tscheche Karel Abraham laboriert weiter an seiner Gehirnerschtterung, die er sich in Brnn zugezogen hat und entschied, am Rennwochenende in Indianapolis nicht weiter teilzunehmen.

Fotoquelle: Marc VDS

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung