Marco Melandri kommt derzeit mit der Honda RC212V nicht klar

MotoGP 2010

— 01.09.2010

Gresini: Große Hoffnungen fürs Heimspiel

Marco Melandri will beim Heimrennen von Gresini nach der Enttäuschung von Indianapolis wieder zurückschlagen - Teamkollege Simoncelli sucht Verbesserungen

An Misano hat Fausto Gresini besondere Erinnerungen. Im Jahr 1991 holte der Italiener bei seinem Heimrennen die Pole-Position, fuhr im Rennen die schnellste Runde und feierte den Sieg. Das war noch auf der alten Streckenkonfiguration, die in umgekehrter Richtung befahren wurde. Nun ist Gresini Chef seines eigenen Teams und bringt mit Marco Melandri und Marco Simoncelli zwei Lokalmatadoren an den Start.

Für Melandri ist die Saison bisher nicht nach Wunsch verlaufen. Auch zuletzt in Indianapolis ist der 28-Jährige nach Sturz ausgefallen. "Diesen Unfall habe ich gebraucht. Ich bin sehr enttäuscht über dieses Jahr", sagt Melandri. "Ich muss kämpfen und muss einen Weg finden, wie ich mein Gefühl auf dem Motorrad verbessern kann und meinen Fahrstil darauf einstelle. Wir werden es in Misano wieder versuchen."

"Hoffentlich kann der Faktor Heimrennen dabei helfen. Ich möchte den verlorenen Boden gutmachen und einen Weg finden, um die RC212V am Limit zu fahren. Ich möchte mein wahres Potenzial wieder zeigen. Ich werde mit dem Team hart arbeiten, um in Misano dieses Ziel zu erreichen."

Etwas besser läuft es für Simoncelli. Mit Platz sieben in Indy festigte "Super Sic" Rang neun in der WM-Wertung und ist damit zweitbester Rookie hinter Ben Spies. "Mit dem Ergebnis in Indianapolis bin ich zufrieden, aber ich hätte mich über ein Top-5-Ergebnis gefreut. Um ehrlich zu sein, das Layout in Misano zählt nicht zu meinen Favoriten. Die Unterstützung der Fans macht aber vieles wett. Das sollte am Wochenende helfen."

"Ich habe bei meinem Heimrennen nie tolle Resultate gefeiert, hoffentlich können wir das diesmal ändern. Seit Brünn haben wir einen Schritt vorwärts gemacht. Hoffentlich verbessern sich die Dinge auch an diesem Wochenende. Ich habe viel Unterstützung von Honda und vom Team bekommen. Das ist wichtig für meine Fortschritte."

Deshalb zieht Gresini vor dem wichtigen Heimrennen ein gemischtes Fazit. "Wir sind von Indianapolis glücklich, aber auch enttäuscht angereist. Glücklich, weil wir weitere Fortschritte von Simoncelli gesehen haben. Er scheint bereit zu sein, um seine Resultate zu verbessern. Enttäuscht, weil Melandri nicht das Potenzial abrufen konnte. Vor seinem Crash hat er Anzeichen davon gezeigt. Wir versuchen ihm zu helfen, denn wir glauben an ihn und wollen seine besten Leistungen sehen."

"Misano könnte helfen. Diese Strecke liegt vor unserer Haustüre und die Atmosphäre wird ohne Zweifel fantastisch. Misano ist sehr wichtig. Wir werden wieder die Dedikato-Veranstaltung organisieren, um über den Sport zu diskutieren und an Daijiro Kato zu erinnern. Er wird immer in unseren Herzen sein. Es ist ein kleiner, aber wichtiger Beitrag zu den Menschen, die nicht so viel Glück haben, die um ihr Leben kämpfen müssen. Wir werden die Einnahmen der Stiftung für Mukoviszidose zukommen lassen."

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.