Randy de Puniet ist nach seinem Beinbruch noch nicht komplett fit

MotoGP 2010

— 02.09.2010

Bleibt de Puniet bei LCR-Honda?

Der Franzose Randy de Puniet ist immer noch nicht ganz fit und will bis Aragon zur alten Stärke zurückfinden - Vertragsverhandlungen laufen

Randy de Puniet hat keine leichte Saison. In der ersten Saisonhälfte mischte der Franzose im Qualifying die Spitze auf und war in der WM bestplatzierter Privatfahrer. Auf dem Sachsenring dann der Rückschlag. Bei einem Sturz im Rennen brach er sich das linke Bein im Rennen. 28 Tage später das Comeback in Brünn. Trotzdem schätzt de Puniet, dass es bis Aragon dauern wird, bis er wieder fit ist. Währenddessen laufen Vertragsverhandlungen.

"Ich hoffe ich fühle mich in Aragon wieder zu 100 Prozent fit auf dem Motorrad. Es geht nicht um das Bein, sondern wie ich mich auf dem Motorrad fühle", wird der 29-Jährige von 'Motor Cycle News' zitiert. "In Misano sollte es schon etwas besser laufen. Dann habe ich aber weitere zehn Tage zur Erholung und ich sollte wieder komplett fit sein."

Valentino Rossi war nach seinem Beinbruch in Indianapolis noch nicht ganz fit und litt noch unter den Folgen der Verletzung. De Puniet ging es besser. "Ich bin in der Vergangenheit oft gestürzt und hatte viele Verletzungen. Ich bin unter diesen Bedingungen schon gefahren, weshalb es für mich kein großes Problem ist."

Die Zukunft des einzigen Franzosen in der Königsklasse ist noch offen. In Indianapolis hat er bestätigt, dass er mit LCR und Suzuki in Verhandlungen steht. Sein gegenwärtiger Chef, Lucio Cecchinello will mit de Puniet weiterarbeiten. "Wir versuchen ihn zu halten, denn das wäre für ihn und uns die beste Lösung. Randy hat gesehen, dass wir ihm ein konkurrenzfähiges Motorrad geben können. Woanders wäre das nicht garantiert", wird Cecchinello von 'GPOne.com' zitiert.

"Es gibt keine Alternative zu LCR. Dovizioso wird zu Gresini wechseln, denn das Team hat einen großen Sponsor. Auch auf diese Weise hatte das Team das Glück, zwei Motorräder einsetzen zu können. Wir fahren bei jedem Rennen mit anderen Aufklebern. Es scheint aber so, dass ein Teil von Doviziosos Verpflichtung auf das Team fallen könnte", so Cecchinello.

Fotoquelle: LCR

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.