Jeremy Burgess und die Crew werden Valentino Rossi zu Ducati folgen

MotoGP 2010

— 21.09.2010

Teamquellen: Rossi nimmt seine komplette Crew mit

Nun zeichnet sich ab: Die gesamte Crew wird Valentino Rossi zu Ducati folgen - Ben Spies' Crewchief bleibt Tom Houseworth, Massimo Meregalli kommt als Teammanager

Die Entscheidung, dass Valentino Rossi in der kommenden Saison zu Ducati wechselt, fiel bereits frh. Aber die Frage, was aus seiner Crew wird, blieb lange offen - bis jetzt. Rossis langjhriger Crewchief Jeremy Burgess war unentschlossen ber seine Zukunft und die seiner Mitarbeiter - und hllte sich in hartnckiges Schweigen.

Da Yamaha ebenfalls fr 2011 planen muss, wurde der Crew eine Frist gesetzt. Bis zum vergangenen Misano-Wochenende sollte sie sich entscheiden, ob sie bei den Japanern bleibt oder Rossi zu Ducati folgt. Von Burgess und seinem Team selbst ist auch jetzt noch nichts darber zu hren, entsprechenden Fragen wird weiter ausgewichen. Doch Yamaha-Rennleiter Lin Jarvis brachte Licht ins Dunkel und verriet 'Motor Cycle News'-Reporter Matthew Birt, dass Rossis komplette Crew mit zu Ducati wechselt.

Laut 'MotoMatters.com' wurde das durch Nachfragen bei anderen Yamaha-Teammitgliedern besttigt. Damit ist Rossis Seite der Garage zunchst einmal verwaist, doch wohl nicht lange. Denn auch Nachfolger Ben Spies hat eine funktionierende Crew um sich herum, die er mit ins Werksteam bringen wird. Sein langjhriger Weggefhrte Tom Houseworth bleibt Spies' Crewchief, als Mechaniker kommt Gregg Wood mit.

Und auch fr die anderen frei werdenden Posten gibt es demnach schon Ersatz. Massimo Meregalli, derzeit Teammanager im Superbike-WM-Team von Yamaha, soll in die MotoGP wechseln und Spies' Teammanager werden. Es wird davon ausgegangen, dass Meregalli weitere Leute aus der Superbike-Weltmeisterschaft mitbringt.

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung