Daniel Pedrosa im Pech: Der Spanier stürzte im Freien Training und fällt vielleicht aus

MotoGP 2010

— 01.10.2010

Drama um Pedrosa: Schlüsselbeinbruch in Motegi

Der spanische Honda-Fahrer Dani Pedrosa stürzte im ersten Freien Training der MotoGP und zog sich einen dreifachen Schlüsselbeinbruch zu

Fällt im Land der aufgehenden Sonne eine Vorentscheidung im Titelkampf? Zumindest Dani Pedrosa könnte nach dem Freien Training von Motegi außen vor sein: Der spanische Honda-Pilot stürzte bereits nach fünf Minuten und landete unsanft im Kiesbett der japanischen Rennstrecke, nachdem er sein Bike außer Kontrolle verloren hatte. Anschließend humpelte der 25-Jährige zu den Leitplanken.

Dort wurde der Spanier von den Streckenposten des Twin-Rings empfangen, die ihn sofort auf eine Trage betteten und ins Streckenhospital brachten. Nach rund 20 Minuten und einer Röntgenaufnahme stellten die Verantwortlichen eine erste Diagnose vor, wonach Pedrosa bei seinem frühen Sturz einen dreifachen Bruch des linken Schlüsselbeins erlitten hat.

Ob der spanische Honda-Pilot dennoch am Renngeschehen von Japan teilnehmen kann, steht derzeit noch nicht fest. Sollte Pedrosa allerdings ausfallen, könnte WM-Spitzenreiter Jorge Lorenzo (Yamaha) einen großen Schritt machen. Bei noch fünf zu fahrenden Rennen führt Lorenzo aktuell mit 284 Punkten vor seinem Landsmann Pedrosa (228) und Casey Stoner (Ducati/155).

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.