Marco Simoncelli will in Estoril an seiner Konstanz im Rennen arbeiten

MotoGP 2010

— 26.10.2010

Gresini: Simoncelli will Aufwärtstrend fortsetzen

Marco Simoncelli will seinen Lauf in Estoril fortsetzen, muss dazu aber an der Konstanz arbeiten - Gresini-Teamkollege Marco Melandri hofft auf ein Wunder

Das Gresini-Team reist mit schönen Erinnerungen nach Esotril in Portugal. Im Jahr 2006 hat Toni Elias seinen ersten und bisher einzigen Sieg in der Königsklasse gefeiert. Damals hat der Moto2-Weltmeister hauchdünn vor Valentino Rossi gewonnen, der um 0,002 Sekunden dahinter die Ziellinie überquerte. In der laufenden Saison hat Rookie Marco Simoncelli zuletzt bei den Asienrennen eine gute Leistung gezeigt. Mit abgefahrenen Reifen hat "Super Sic" hingegen noch zu kämpfen. Darauf wird sein Fokus in Portugal liegen.

Bevor Simoncelli nach Europa zurückgeflogen ist, besuchte er das Honda-Werk in Japan. Dort nahm er an Windkanaltests teil, um seine Sitzposition auf der RC212V zu verbessern. "Ich bin mit dem Rennen auf Phillip Island wirklich zufrieden, aber ich möchte meine Leistung auch mit Zahlen festhalten. Es war ein nettes Rennen in Australien, aber ich bin trotzdem nur Sechster geworden. Deshalb muss ich an meiner Konstanz arbeiten."

"Das wird nicht leicht, aber ich muss das zusammen mit meinem Team versuchen. Nach Phillip Island bin ich nach Japan zu Windkanaltests geflogen. Honda möchte bald eine neue Kühlung einsetzen, damit ich mich besser hinter der Verkleidung verstecken kann", sagt Simoncelli, der 1,83 Meter groß ist.

"Ich mag Estoril sehr. Im vergangenen Jahr habe ich dort gewonnen und war 2008 Zweiter", erinnert sich der Italiener an seine 250er-Zeit zurück. "Die Strecke scheint zu meinem Fahrstil zu passen. Wenn ich ein gutes Gefühl mit dem Motorrad finden kann, dann bin ich sicher, dass ich ein gutes Rennen haben werde."

Gresini-Teamkollege Marco Melandri nähert sich dem Ende seiner MotoGP-Karriere. Zuletzt hatte er mit der Honda zu kämpfen und fand einfach kein Gefühl. "In Phillip Island haben wir zu alten Klängen getanzt. Ich bekomme einfach kein Gefühl für das Motorrad, weshalb es für mich schwierig zu fahren ist. Es ist eine harte Situation, aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. In Estoril werde ich es wieder versuchen, obwohl wir ein Wunder brauchen. Wir werden sehen, aber ich will die Saison mit einem guten Resultat abschließen."

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.