Hiroshi Aoyama wird 2011 nicht auf Loris Capirossis alter Suzuki GSV-R sitzen

MotoGP 2010

— 27.10.2010

Suzuki: Keine Kooperation mit Aoyama

Laut Suzuki-Teamchef Paul Denning war eine Zusammenarbeit mit Hiroshi Aoyama nie ein ernstes Thema - Ein-Mann-Team 2011

Suzuki wird in der kommenden Saison voraussichtlich nur mit Álvaro Bautista in der MotoGP antreten. Auf den Einsatz einer zweiten Werksmaschine wird aus Kostengründen verzichtet. Allerdings hätte die Möglichkeit bestanden, mit Hiroshi Aoyama und dessen bisherigem Interwetten-Honda-Team zusammenzuarbeiten. Die Mannschaft von Daniel Epp sieht sich nach dem Ausstieg des Hauptsponsors nach Alternativen um, der Einsatz einer Suzuki GSV-R anstatt einer Honda RC212V wäre vielleicht eine gewesen.

"Dies war eine potenzielle Erwägung", bestätigte Suzuki-Teamchef Paul Denning gegenüber 'Motor Cycle News'. Doch es kam anders, denn aus Suzuki-Sicht hätte eine Kooperation mit Aoyamas Mannschaft kommerziell keinen Sinn ergeben, meinte Denning. Aoyama wird nun stattdessen bei Gresini-Honda andocken, das Interwetten-Team zieht sich aus der MotoGP zurück.

"Ein Motorrad gegen ein anderen auszutauschen, bringt der Meisterschaft und Dorna nicht wirklich so viel, wie ein Zwei-Fahrer-Werksteam", erläuterte Denning. Deshalb sei eine solche Konstruktion auch nie ernsthaft in Erwägung gezogen worden.

Fotoquelle: Suzuki

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.