Álvaro Bautista und Loris Capirossi gehen ab sofort getrennte MotoGP-Wege

MotoGP 2010

— 01.12.2010

Capirossi prophezeit Suzuki ein schwieriges Jahr 2011

Der ehemalige Suzuki-Fahrer Loris Capirossi rechnet damit, dass sich Suzuki auch in der neuen MotoGP-Saison und mit nur einem Bike schwer tun wird

Álvaro Bautista und sein früherer Suzuki-Teamkollege Loris Capirossi taten sich in der vergangenen Saison betont schwer damit, mit der in Himmelblau gehaltenen Maschine mit den Rivalen mitzuhalten. 2011 schickt das japanische Werksteam in Bautista nur noch einen Fahrer an den Start - Capirossi wechselt zu Pramac. Der Italiener prophezeit seinem ehemaligen Team aber einen schweren Stand.

"Für Suzuki wird das kommende Jahr ziemlich hart, denn sie treten nur mit einem Bike an", sagt Capirossi gegenüber 'Motor Cycle News'. "Hast du zwei Fahrer, kannst du immer unterschiedliche Dinge ausprobieren. Unsere Konkurrenten sind mit vier bis sechs Bikes am Start und da kannst du von allen etwas lernen", erläutert der neue Pramac-Ducati-Pilot in der MotoGP-Winterpause.

"In unserem Fall war es schon mit nur zwei Motorrädern schwierig genug, doch jetzt wird es noch einen Tick härter", vermutet Capirossi und merkt an: "Álvaro verfügt nun über die Erfahrung einer kompletten Saison, hat 2010 aber stets meine Daten eingesehen und versucht, sein Bike wie meines abzustimmen. Im neuen Jahr ist er auf sich alleine gestellt - und das wird nicht einfach."

Fotoquelle: Suzuki

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.