Die GP-Kommission hat unter anderem Entscheidungen zur MotGP getroffen

MotoGP 2010

— 09.12.2010

GP-Kommission: Vier Mal Training, einheitliche Startreihen

Ab 2011 bekommt jede Klasse vier Trainingssessions, in jeder Klasse stehen nur drei Fahrer in den einzelnen Startreihen - Beschlüsse zur neuen Moto3

Die Grand-Prix-Kommission hat sich am heutigen Donnerstag in Madrid getroffen und dabei unter anderem Entscheidungen zu den Themen Training, Startreihen und Moto3 getroffen. So wird ab 2011 jede Grand-Prix-Klasse an einem Rennwochenende zwei Trainingstage bekommen. Der MotoGP wurden vier Trainingssessions von jeweils 60 Minuten Länge zugeteilt, der Moto2 vier Sessions von jeweils 45 Minuten Dauer. Die 125er-Klasse bekommt zwei Vormittagstrainings à 45 Minuten und zwei Nachmittagssessions à 30 Minuten.

Außerdem werden die Startreihen für alle Klassen auf drei Fahrer pro Reihe vereinheitlicht. Bisher teilten sich in der Moto2 und der 125er-Klasse vier Piloten eine Startreihe. Eine weitere Entscheidung der GP-Kommission: Künftig sind in allen drei Klassen in der Startaufstellung Generatoren für die Reifenwärmer erlaubt. Ein Beschluss betrifft nur die MotoGP: In der Königsklasse ist nur das von der Dorna bereit gestellte GPS zugelassen.

Die Grand-Prix-Kommission hat zudem einige Eckpunkte für die neue Moto3, die 2012 die 125er-Klasse ablösen wird, festgelegt. So wird es Einheitsreifen, Einheitskraftstoff und eine Einheits-ECU geben. Interessierte Ausrüster können sich jeweils bis zum 28. Februar bei FIM und Dorna bewerben. Die Grand-Prix-Kommission wird ihre endgültige Entscheidung dann am 19. März 2011 bekanntgeben. Außerdem wurden technische Details für die Moto3-Bikes besprochen, zum Beispiel in den Bereichen Motormanagement und Datenspeicherung.

Beteiligt an dem Meeting waren Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta, FIM-Sportdirektor Ignacio Verneda, Hervé Poncharal von der Teamvereinigung IRTA und Herstellervertreter Takanao Tsubouchi, Javier Alonso von der Dorna, der FIM-Sicherheitsdelegierte Claude Danis und Sitzungsleiter Paul Butler.

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.