Valentino Rossi ist für seine Loyalität gegenüber seiner Crew bekannt

MotoGP 2010

— 17.12.2010

Rossi-Mechaniker hatte Angebot von Yamaha

Alex Briggs hätte 2011 Crewchief von Ben Spies im Yamaha-Werksteam werden können - Der langjährige Mechaniker von Valentino Rossi folgt dem Italiener zu Ducati

Valentino Rossi ist für seine Loyalität gegenüber all seinen Mitarbeitern in der Box bekannt. Der neunfache Motorrad-Weltmeister vertraut seit vielen Jahren auf den selben Personenstamm, wenn es darum geht, auf den Rennstrecken dieser Welt an der Abstimmung seiner Maschine zu feilen. So begleitete ihn 2004 der legendäre Crewchief Jeremy Burgess beim Wechsel von Honda zu Yamaha - trotz der zuvor engen Beziehung des Australiers zu HRC.

Burgess folgte Rossi auch in diesem Wechsel, als der "Doktor" Yamaha den Rücken kehrte und bei Ducati eine neue Herausforderung suchte. Doch Burgess war nicht der einzige aus Rossis Crew, der mit dem Piloten schon zum zweiten Mal das Team wechselt. Auch Rossis Mechaniker Alex Briggs steht künftig in den Diensten Ducatis.

Dabei hätte Briggs auch bei Yamaha bleiben und zum Crewchief von Rossis Nachfolger Ben Spies aufsteigen können. Doch das Angebot Yamahas kam offensichtlich zu spät. "Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich schon mehr oder weniger dazu entschlossen, Valentino zu folgen", sagte Briggs gegenüber 'Motor Cycle News'.

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.