Die Flügel an der Seitenverkleidung sind ein auffälliges Merkmal der Ducati GP11

MotoGP 2011

— 12.01.2011

Neue Ducati für Valentino Rossi vorgestellt

Ducati hat die Desmosedici GP11 für Valentino Rossi präsentiert - Hauptsächlich am Motor gibt es zahlreiche Verbesserungen

Im Skiressort Madonna di Campiglio wurde die neue Ducati für Valentino Rossi präsentiert. Die italienische Traditionsfirma zeigte erstmals die Desmosedici GP11, mit der der neunfache Weltmeister um Siege kämpfen soll. Als Rossi erstmals im vergangenen November auf die Ducati gestiegen ist, war sie komplett in schwarz gehalten. Eine der auffälligsten Neuheiten sind die kleinen Flügel an den beiden Seiten der Verkleidung.

Viele Verbesserungen sind mit dem bloßen Auge aber nicht sichtbar, wie Ingenieur Filippo Preziosi sagt: "Die größten Veränderungen wurden beim Motor vorgenommen. Innerhalb und um das Aggregat herum gibt es eine Evolution. Unser Ziel war ein besserer Verlauf der Drehmomentkurve. Das Intervall zwischen dem maximalen Drehmoment und der Kraft wurde ausgedehnt. Es wird also breiter sein als in der Vergangenheit."

Ein neues Chassis wurde ebenfalls vorgestellt, um die chronischen Probleme mit der Front auszumerzen. Dazu werden bei den Tests Anfang Februar in Malaysia neue Vordergabeln von Öhlins probiert. An der Elektronik wurde ebenfall gefeilt. Verbesserungen beim Anti-Wheelie-System und der Traktionskontrolle wurden dabei erzielt.

Preziosi ergänzt: "Statt den Luftwiderstand zu senken, lag das Ziel dabei, den maximalen Speed zu verbessern und den Benzinverbrauch zu reduzieren. Beim Chassis haben wir eine andere Steifigkeit und Verwindung. Die Schwinge hat ebenfalls eine andere Steifigkeit. Für Sepang arbeiten wir an einer neuen Vordergabel, die an die Federung für 2011 angepasst ist."

Die Luftleitbleche sind ein aerodynamisches Hilfsmittel, mit dem schon in der vergangenen Saison experimentiert wurde. Sie sollen beim Beschleunigen mithelfen, das Vorderrad am Boden zu halten. "Wir wollten das Abheben des Vorderreifens so weit wie möglich reduzieren, damit man Gas geben kann, ohne dass die Front in die Luft geht."

Bereits nächste Woche wird die GP11 in Jerez die ersten Runden drehen. Die beiden Testfahrer Vittoriano Guareschi und Franco Battaini werden im Einsatz sein. Rossi und Nicky Hayden werden erstmals am 1. Februar in Sepang Bekanntschaft mit ihrem neuen Einsatzgefährt machen.

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.