Jorge Lorenzo kann Dank des neuen Chassis jetzt später bremsen

MotoGP 2011

— 22.02.2011

Sepang: Lorenzo jagt das Honda-Duo

Am ersten Testtag in Sepang kann lediglich Yamaha halbwegs mit den Honda-Werksfahrern mithalten - Jorge Lorenzo mit drittschnellster Rundenzeit

Die zweite Testwoche in Sepang ist erffnet - und sie endete am Dienstag in etwa so, wie die erste Anfang Februar geendet hatte. Die Honda-Werksfahrer dominierten das Geschehen, whrend Weltmeister Jorge Lorenzo als bester Yamaha-Pilot einigermaen Anschluss halten kann. Der Spanier belegte am Dienstag Platz drei im Klassement (2:01.468 Minuten).

"Wir haben seit dem letzten Test daran gearbeitet, die Traktion zu verbessern. Das hat uns bei der Abstimmung viel geholfen, mit der ich jetzt sehr zufrieden bin", sagte Lorenzo. "Wir haben jetzt unser Chassis fr 2011 und arbeiten daran genauso wie an der Motorspezifikation. Dank der Verbesserungen knnen wir jetzt etwas spter bremsen und schneller in die Kurven einbiegen."

Teamkollege Ben Spies arbeitete an der Rennabstimmung seiner M1 und probierte zudem verschiedene Fahrstile aus. "Wir haben unsere schnellste Rundenzeit gesetzt, als es sehr hei war, nach einer halben Renndistanz auf harten Reifen", erklrte der US-Amerikaner. "Wir haben verschiedene Dmpfer ausprobiert und dabei ein paar Zehntel gefunden. Wir waren auf gebrauchten Reifen konstant schnell, das war sehr vielversprechend."

Teamchef Massimo Meregalli lobte die Yamaha-Mannschaft: "Beide Fahrer haben sich sehr positiv ber Leistung ihrer Crews geuert. Deshalb sind wir mit dem Team sehr zufrieden. Es war fr Ben ein sehr produktiver Tag. Wir haben an der Abstimmung gearbeitet und viele Runden gedreht. Jorge hat ebenfalls eine sehr gute Pace gezeigt."

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung