Dani Pedrosa war nach dem verpassten Sieg in Katar sehr enttäuscht

MotoGP 2011

— 23.03.2011

Pedrosa: Schulter-Verletzung hat sich nicht verschlimmert

Dani Pedrosa hat nach dem Grand Prix von Katar seine Schulter durchchecken lassen - Fazit: Der Honda-Pilot ist noch nicht zu hundert Prozent fit

Dani Pedrosa hat sich nach seiner Rückkehr aus Doha eingehenden medizinischen Untersuchungen unterzogen, um eine Antwort auf die Frage zu finden, woher die Schmerzen kamen, die ihm in der zweiten Rennhälfte des Grand Prix von Katar so sehr zu schaffen machten, dass er von Platz eins auf Platz drei zurückfiel.

Der Honda-Pilot ließ unter anderem ein 3D-Scan von seiner linken Schulter anfertigen, die er sich bei einem Sturz im Training zum Grand Prix von Japan im vergangenen Oktober zugezogen hatte. Die Untersuchung ergab, dass weder ein Gefäß noch ein Nerv im Schlüsselbein eingeklemmt wurde. Es stellte sich allerdings heraus, dass das Nervengeflecht nach wie vor leicht gezerrt.

Der Zustand der Schulter verbessere sich zwar, jedoch werde es noch eine Weile dauern, bis die Verletzung komplett ausgeheilt sei, heißt es in einer Pressemitteilung des Honda-Werksteams. "Ich hatte ehrlich nicht erwartet, dass mein Arm so reagieren würde, denn während der Vorsaisontests habe ich keine Probleme bemerkt und gedacht, dass das Problem gelöst ist", meint Pedrosa.

"Trotzdem habe ich mich im Katar-Rennen wirklich schlecht gefühlt und mir wurde klar, dass die Verletzung nicht komplett ausgeheilt ist", fährt der Spanier fort. "Das war wirklich schade, denn in Katar hatte ich bis zur zweiten Rennhälfte ein gutes Gefühl - dann kamen die Schmerzen auf - und ich war echt stark und hatte eine realistische Chance zu gewinnen."

Pedrosa trauert der verpassten Chance beim Saisonauftakt hinterher. "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich wäre nicht enttäuscht, denn in diesem Jahr funktioniert unser Motorrad wirklich gut und körperlich habe ich mich gut gefühlt. Aber unglücklicherweise ist dieses Problem aufgetaucht und ich kann nichts anderes machen, als mein Bestes zu geben, bis diese Verletzung komplett verheilt ist."

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.