Ben Spies war mit dem Verlauf des ersten Trainingstages in Jerez unzufrieden

MotoGP 2011

— 01.04.2011

Spies: "Ich bin nicht besonders zufrieden"

Ben Spies kommt am Freitag nicht so recht auf Touren - Kein Vertrauen in die Yamaha führt zu schlechter Leistung

In der kombinierten Zeitenliste nach den ersten beiden Freien Trainings zum Grand Prix von Spanien ist Ben Spies auf Platz sieben gelandet (1:40.887 Minuten). Der Yamaha-Pilot war mit sich, seiner Leistung und dem Handling seiner Maschine alles andere als zufrieden. "Es war nicht gerade der tollste Tag, ich bin nicht besonders zufrieden", sagte der US-Amerikaner.

"Ich hatte nicht besonders viel Vertrauen in das Motorrad, deshalb bin ich auch beschissen gefahren", gab Spies gegenüber 'Autosport' unumwunden zu. Glücklicherweise hat man noch den Samstag und den Sonntag, um Fortschritte in Sachen Setup zu machen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir das Bike besser hinbekommen. Ich denke, dass diese Strecke der M1 liegen sollte."

"Wir müssen nur die Abstimmung verändern und abwarten, wie es morgen läuft", fuhr Spies fort. "Wir werden daran arbeiten, morgen zurückkommen und schneller sein." Teamdirektor Massimo Meregalli ergänzte: "Wir haben verschiedene Lösungsansätze ausprobiert, sind aber noch nicht zufrieden. Wir werden die Daten seiner beiden Motorräder checken und dann schauen, was wir morgen ausprobieren können."

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.