Alvaro Bautista ist derzeit der einzige Suzuki-Fahrer in der MotoGP

MotoGP 2011

— 20.05.2011

Suzuki: Entscheidung zur Zukunft fällt Ende Juni

Ende Juni soll Gewissheit darüber herrschen, wie sich Suzuki künftig in der MotoGP engagieren wird - Paul Denning hat sich mit dem Vorstand in Japan unterhalten

Die Weichen für die kommende Saison werden gestellt. Honda und Ducati testen bereits mit den Prototypen für 2012. Auch das Auswahlverfahren für neue Teams läuft auf Hochtouren. Bei Suzuki ist es dagegen ruhig. Noch wurde die neue Maschine mit 1.000 Kubikzentimetern Hubraum nicht getestet. Es ist auch noch nicht klar, ob Suzuki mit einem oder zwei Fahrer künftig in der Startaufstellung stehen werden. Vor dem Estoril-Rennen war Teamchef Paul Denning in Japan, um mit den Vorständen die Zukunft zu besprechen.

"Ich würde sagen, dass die Treffen positiv waren, aber es wurde keine Entscheidung getroffen. Die interne Entscheidung für dieses Projekt soll bis Ende Juni getroffen werden", wird Denning von 'Motor Cycle News' zitiert. "Das Treffen war aber eine gute Plattform, um die Möglichkeiten und Ideen zu diskutieren, wie wir künftig aufgestellt sein wollen. Ich kann nicht für die endgültige Entscheidung von Suzuki Japan sprechen, aber es gibt eine optimistische Atmosphäre und positive Anzeichen, dass Suzuki in dieser Meisterschaft bleiben will."

Denning hat bestätigt, dass er dem Vorstand empfohlen hat, wieder zwei Maschinen einzusetzen. Wie schnell der Einsatz von nur einer Maschine schief gehen kann, wurde beim Saisonauftakt in Katar ersichtlich. Alvaro Bautista stürzte im Training und brach sich den Oberschenkel. Somit nahm keine Suzuki am Rennen teil. Für die Firma und die Sponsoren das schlimmste Szenario.

"Das Rennteam würde zwei Maschinen bevorzugen. Das ist meine große Empfehlung. Darüber wurde in Japan auch diskutiert, aber die Entscheidung wird nicht nur anhand meiner Empfehlung getroffen. Es wird aufgrund von mehr Faktoren entschieden, die manchmal aus sportlicher Sicht keinen Sinn machen. Ich glaube, dass Suzuki ohne Zweifel wieder mit zwei Fahrern antreten will, aber die Frage ist, ob es sofort wieder passiert, oder erst in einigen Jahren."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.