Tech-3-Pilot Colin Edwards hat sich im zweiten Freien Training verletzt

MotoGP 2011

— 03.06.2011

Schlüsselbeinbruch: Edwards muss operiert werden

Tech-3-Pilot Colin Edwards hat sich bei einem Trainingssturz in Barcelona das rechte Schlüsselbein gebrochen - Am Samstag wird der Routinier operiert

Der Freitag in Barcelona startete für Colin Edwards gut und endete schmerzhaft. Im ersten Freien Training zeigte der Routinier sein Potenzial mit dem sechsten Platz. Das Nachmittagstraining begann auf feuchter Strecke, doch der Circuit de Catalunya trocknete rasch ab. Edwards wechselte auf Slicks und absolvierte einen Versuch. Dann fuhr der Texaner an die Tech-3-Box und stieg auf das zweite Yamaha-Motorrad, das ebenfalls mit Slicks ausgestattet war.

In der Aufwärmrunde stürzte der 37-Jährige und schlug mit der rechten Schulter hart auf dem Boden auf. Er lag schmerzverkrümmt im Kiesbett von Kurve fünf. Die Streckenposten eilten herbei und trugen den Routinier auf einer Trage weg. Anschließend wurde Edwards ins Streckenkrankenhaus gebracht, wo ein Bruch des rechten Schlüsselbeins diagnostiziert wurde. Anschließend brachte man den Routinier in die Dexeus-Klinik in Barcelona. Dort wird Edwards am Samstag von Doktor Xavier Mir, sich bereits um Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo gekümmert hat, operiert.

"Unglücklicherweise hat sich Colin das rechte Schlüsselbein gebrochen. Das ist für ihn und das ganze Team sehr schade, denn wir waren zuversichtlich, dass er konkurrenzfähig sein und ein starkes Wochenende haben würde", bedauert Teamchef Herve Poncharal. "Colin war in dieser Saison bisher großartig. Er hat gezeigt, dass er einer der Schnellsten ist, obwohl das Feld so konkurrenzfähig wie nie zuvor ist."

"Er hat einen teuren Preis für einen kleinen Fehler bezahlt. Er ist hart mit der rechten Schulter aufgeschlagen. An den TV-Bildern hat man sofort gesehen, dass er große Schmerzen hat. Er wird heute Abend operiert. Wir sollten noch an diesem Wochenende erfahren, wie lange der Heilungsprozess dauern wird. Am wichtigsten ist jetzt, dass er jetzt Ruhe findet und sich so schnell wie möglich erholt. Wir wünschen ihm eine schnelle Erholung und hoffen, dass es nicht allzu lange dauert, bis er zurück in der Tech-3-Garage ist."

Wie lange Edwards ausfallen wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht klar. Neben Pedrosa ist der US-Amerikaner bereits der zweite Pilot, der sich in dieser Saison das Schlüsselbein gebrochen hat und pausieren muss. Das ohnehin schon kleine Starterfeld schrumpft damit auf 15 Maschinen. Bereits am kommenden Wochenende findet der Grand Prix von Großbritannien in Silverstone statt. Ein Start der beiden Piloten ist ebenfalls ungewiss. Bereits beim Saisonauftakt verletzte sich Alvaro Bautista schwer. Der Suzuki-Pilot brach sich in Katar den linken Oberschenkel und musste zwei Rennen pausieren.

Fotoquelle: IMS

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.