Colin Edwards möchte seine Startserie auf keinen Fall abreißen lassen

MotoGP 2011

— 05.06.2011

Verrückt: Edwards will in Barcelona starten

Colin Edwards sorgt sich um seinen Startrekord in der MotoGP und möchte in Barcelona wenigstens eine Runde drehen

Colin Edwards plant einen Start beim Grand Prix von Katalonien. Der Tech-3-Pilot, der sich bei einem Sturz im Freien Training am Freitag das Schlüsselbein gebrochen hat und am Samstag in Barcelona operiert wurde, will bereits am Sonntagnachmittag wieder auf seiner Yamaha M1 sitzen.

Der Texaner hat in seiner MotoGP-Karriere bislang kein einziges Rennen verpasst. Edwards startete seit 2003 bei 141 Grand-Prix-Rennen in Folge - und möchte diese Serie offenbar nicht abreißen lassen. Deshalb plant der Routinier, am Sonntag zumindest eine Runde zu drehen und dann in die Box zurückzukehren.

Edwards wird sich allerdings zuvor einem Medizincheck im Streckenhospital unterziehen müssen, um die Starterlaubnis zu erhalten. Zudem wäre der 37-Jährige auf eine Ausnahmegenehmigung der Rennleitung angewiesen, da er sich am Samstag nicht für das Rennen auf dem Circuit de Catalunya qualifizierte.

Cal Crutchlow kann das Vorhaben seines Teamkollegen noch gar nicht fassen. "Kannst du es glauben - einen Tag nach der Operation am Schlüsselbein, plattiert und genagelt, wird Colin beim heutigen Rennen starten! Er will 141 Starts in Folge... unglaublich", schrieb der Brite auf Twitter.

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.