Hector Barbera möchte in Silverstone besser abschneiden als in Barcelona

MotoGP 2011

— 07.06.2011

Barbera will in Silverstone bei Null anfangen

Nach einem enttäuschenden elften Platz beim Heimrennen in Barcelona probiert Hector Barbera in Silverstone einen Neustart

Den Grand Prix von Katalonien hatte sich Hector Barbera ganz anders vorgestellt. Der Aspar-Pilot kämpfte über die gesamte Renndistanz im hinteren Drittel des Feldes um Positionen und erreichte lediglich als fünftbester Ducati-Fahrer auf Platz elf das Ziel. Zu wenig für die Ansprüche des 24-Jährigen. Umso mehr freut sich Barbera, dass am kommenden Wochenende bereits das nächste Rennen ansteht.

"Ich freue mich schon darauf, nach England zu reisen - hauptsächlich deswegen, um den schlechten Nachgeschmack von Sonntag loszuwerden", sagt Barbera. "So wie das Wochenende gelaufen ist, mussten wir das Rennen einfach als weitere Testsession ansehen. Aber ich weiß, dass ich mehr drauf habe. Wir müssen hart daran arbeiten, die Abstimmung des Motorrads zu verbessern."

Unmittelbar nach dem Rennen in Barcelona hatte man sich bei Aspar bereits dazu entschlossen, Veränderungen an der Desmosedici vorzunehmen. "Und wir wissen schon, was wir am Freitag ausprobieren wollen", stellt Barbera klar. "Der Grand Prix von Katalonien ist Vergangenheit. Wir beginnen mit einem weißen Blatt Papier und das Einzige, woran ich denke, ist ein gutes Ergebnis am Sonntag."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.