Cal Crutchlow hofft auf eine Teilnahme beim Assen-Event der MotoGP 2011

MotoGP 2011

— 21.06.2011

Tech 3: Edwards will punkten, Crutchlow nur fahren

Während Colin Edwards in Assen unbedingt erneut in die Punkteregion vordringen will, hofft Cal Crutchlow darauf, überhaupt starten zu können

Wenige Tage vor dem MotoGP-Event in den Niederlanden sind weder Colin Edwards noch Cal Crutchlow so richtig fit. Die beiden Tech-3-Fahrer laborieren an ihren jüngsten Verletzungen und gingen daher zuletzt mit gebremstem Schaum zu Werke. Edwards hat sich trotz allem ein solides Punkteergebnis vorgenommen, während Crutchlow zumindest versuchen will, sein Bike zu fahren.

"Assen ist eine weitere Strecke, die ich bereits aus meiner Zeit in der Superbike-WM kenne", sagt der britische MotoGP-Neueinsteiger. "Wir müssen aber abwarten, wie sich meine Schulter auf dem Bike schlägt. Ausgehend davon geht es dann voran", gibt Crutchlow vor Assen zu Protokoll. "Es ist der 50. Geburtstag von Yamaha und ich werde mein Bestes geben, um das Team zu unterstützen."

Nichts anderes hat Edwards im Sinn: "Ich freue mich sehr auf Assen, denn ich liebe diese Strecke einfach. Es ist aber nicht mehr das alte Assen von vor ein paar Jahren. Es gibt jedoch noch immer einige Abschnitte, die auf einem MotoGP-Motorrad absolut fantastisch sind. Mit Assen verbinde ich so einiges. 2005 und 2008 stand ich dort auf dem Treppchen, aber bitte erinnert mich nicht an 2006."

"Ich könnte jedenfalls nicht zuversichtlicher in dieses Wochenende gehen", meint der US-Amerikaner. "Das Ergebnis von Silverstone war nämlich klasse für das gesamte Team. Das verlieh uns einen enormen Schwung, wo es doch so kurz nach meiner Schlüsselbein-Verletzung kam. Ich war nun recht ausgiebig daheim zum Entspannen und meine Schulter wurde immer stärker", erklärt Edwards.

"In Silverstone war sie schon so gut wie neu, also mache ich mir darüber keine Sorgen. Rechts tut es mir allerdings noch etwas weh, weil ich einen Muskel von meinen Rippen abgerissen habe. Das sollte mir ein paar Beschwerden bereiten. Die Rippenverletzung ist besser geworden, doch meine maximale Stärke werde ich wohl nicht haben. Ich hoffe dennoch auf ein weiteres gutes Rennresultat."

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.