Dani Pedrosa (26) will sich wieder ein Duell mit Casey Stoner (27) liefern

MotoGP 2011

— 28.06.2011

Honda gespannt auf neuen Asphalt in Mugello

Das Honda-Trio ist wieder komplett: Dani Pedrosa wird in Mugello wieder dabei sein - Stoner will seine WM-Führung ausbauen und Dovizioso freut sich auf seine Fans

Das Honda-Team ist wieder vollständig. Dani Pedrosa feiert nach einem Schlüsselbeinbruch und zwei Operationen sein Comeback. Der Spanier wird wieder an der Seite von Casey Stoner und Dani Pedrosa fahren. Die beiden Piloten haben während der Abwesenheit Pedrosas zahlreiche Erfolge gefeiert. Stoner hat sich die WM-Spitze gesichert und führt 28 Punkte vor Jorge Lorenzo (Yamaha). Aufgrund konstanter Podiumsplatzierungen ist Dovizioso dem Weltmeister bis auf neun Punkte nahe gerückt.

Im Mittelpunkt steht Pedrosa, der seit dem 15. Mai erstmals wieder auf seiner Honda sitzen wird. "Nachdem ich drei Rennen verpasst habe, bin ich froh, dass ich in Mugello zurück bin. Ich habe mich in dieser Zeit auf meine Rehabilitation konzentriert. Nach der zweiten Operation hat sich die Situation stark verbessert", sagt Pedrosa. "Ich freue mich auf das Motorrad, will wieder in die Spur finden und so konkurrenzfähig wie vor meiner Verletzung sein."

"Nicht dabei zu sein war nicht einfach, aber so war die Situation und ich konnte nicht mehr tun. Ich stand die ganze Zeit über mit meinem Team in Kontakt. Ich weiß, dass sie ebenfalls zur Normalität zurückkehren wollen. Wir werden gemeinsam auf einem hohen Level arbeiten und wollen wieder um Siege kämpfen. Mugello ist eine schwierige Strecke, sehr technisch und anstrengend. Es wird nicht leicht für uns, aber wir haben im Vorjahr dort unseren ersten Saisonsieg gefeiert. Wir wollen ein gutes Resultat holen."

Mugello wurde neu asphaltiert. Stoner hat auf dem neuen Belag noch nicht getestet. "Nach einem schwierigen Wochenende in Assen, wo ich mit Platz zwei sehr zufrieden war, freue ich mich auf Mugello. Im Vorjahr habe ich zwar kein tolles Resultat geholt, aber mir hat die Strecke immer gut gefallen", so der Australier. "Ich schätze, wir werden diesmal konkurrenzfähig sein."

"Ich habe gehört, dass der neue Asphalt viel ebener und schneller ist. Das macht Mugello zu einer noch besseren Strecke als sie schon war. Ich bin schon aufgeregt, den neuen Belag zu probieren. Hoffentlich haben wir ein gutes Rennen und holen wichtige Punkte für die WM. Wir müssen auf dem Boden bleiben und weiter hart arbeiten."

Teamkollege Dovizioso freut sich auf das italienische Publikum und will vor seinen Fans die Podiumsserie fortsetzen. "Ich bin gespannt auf den neuen Asphalt. Die Jungs, die bereits dort getestet haben sagen, dass er unglaublich eben ist. Mugello ist eine der technischsten, anstrengendsten und schönsten Strecken der Welt", findet der Italiener. "Ich bin froh, dass der Italien Grand Prix zu diesem populären Zeitpunkt der Saison kommt. Ich bin Dritter in der Meisterschaft und habe zuletzt zwei Podestplätze in Folge geholt."

"Wir sind konkurrenzfähig und ich will bei meinem Heimrennen wieder ein gutes Ergebnis holen. Wir waren bei trockenen und nassen Bedingungen konstant. Mein Team hat super gearbeitet, weshalb ich zuversichtlich bin", strotzt Dovizioso vor Selbstbewusstsein. "Im Vorjahr stand ich auf dem Podest und das Gefühl war unglaublich. Das kann man nicht mit einem anderen Podestplatz vergleichen, also möchte ich das wiederholen. Hoffentlich sind viele Fans vor Ort und wir können ihnen eine gute Show bieten. Mugello ist sehr speziell und ich genieße jede Minute."

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.