Honda-Pilot Casey Stoner ist im ersten Training die schnellste Runde gefahren

MotoGP 2011

— 22.07.2011

Laguna Seca: Stoner startet mit Bestzeit

Honda-Pilot Casey Stoner ist mit Bestzeit in das Wochenende in Laguna Seca gestartet - Nicky Hayden erstmals mit der Ducati GP11.1 unterwegs

Im ersten Freien Training in Laguna Seca entwickelte sich eine Zeitenjagd zwischen den beiden WM-Anwärtern Casey Stoner (Honda) und Jorge Lorenzo (Yamaha). Stoner brannte in gewohnter Manier gleich in den ersten Minuten schnelle Runden in den Asphalt und setzte sich an die Spitze. Lorenzo steigerte sich kontinuierlich und verkürzte den Abstand auf mit jeder schnellen Runde. Trotz schneller Sektorzeiten reichte es für den Weltmeister nicht für Platz eins. Diesen behauptete Stoner mit einer Runde in 1:22.300 Minuten. Lorenzo wurde in den letzten Momenten noch auf Platz drei zurückgereiht.

Dani Pedrosa schob sich mit seiner letzten Runde noch auf die zweite Position und hatte einen Rückstand von 0,102 Sekunden. Die Top 3 lagen innerhalb von 0,120 Sekunden. Ganz glatt lief das erste Training für Pedrosa allerdings nicht. Bereits nach wenigen Minuten kam der Spanier in Kurve zwei von der Strecke ab und fiel im Kiesbett um. Es passierte dabei nichts und Pedrosa konnte mit seiner Honda zurück an die Box fahren und später wieder trainieren.

Die US-Amerikanische Flagge hielt Ben Spies auf der zweiten Werks-Yamaha hoch. Der Texaner startete mit der viertschnellsten Zeit in das Wochenende. Hinter dem Superbike-Weltmeister von 2009 reihten sich zwei Italiener ein. Andrea Dovizioso war in Repsol-Farben schneller als Marco Simoncelli mit der Gresini-Honda. Auf der kürzesten Strecke im Kalender herrschten, abgesehen von den Top 3, große Abstände. "Super Sic" lag bereits neun Zehntelsekunden hinter Stoner.

Die beiden Ducati-Piloten arbeiteten an der Evaluierung der beiden Desmosedici-Modelle. Nicky Hayden begann das Training mit seiner gewohnten GP11 und stieg ab dem zweiten Versuch auf die für ihn neue GP11.1 um. Seine beste Runde drehte der US-Amerikaner mit der GP11. Das brachte ihn auf Platz sieben. Teamkollege Valentino Rossi fuhr das komplette Training mit der GP11.1 und landete an der neunten Stelle. Haydens Rückstand betrug 0,997 Sekunden, während Rossi 1,167 Sekunden zurücklag.

Zwischen die beiden Werks-Ducati schob sich Lokalmatador Colin Edwards (Tech-3-Yamaha). Suzuki-Pilot Alvaro Bautista komplettierte die Top 10. Die beiden Ducati-Privatiers Hector Barberta (Aspar) und Randy de Puniet (Pramac) belegten die Plätze elf und zwölf. Für Rookie Cal Crutchlow (Tech 3) ist Laguna Seca wieder eine neue Strecke. Der Brite fuhr 23 Runden und wurde 13.

Auch Karel Abraham (Cardion-Ducati) musste den Kurs erst lernen und reihte sich an der 16. Stelle ein. Routinier Loris Capirossi überprüfte seine Fitness und fuhr insgesamt 24 Runden. Sein Rückstand auf die Spitze betrug als 15. bereits 2,2 Sekunden. Die LCR-Mannschaft ist erstmals in dieser Saison mit zwei Motorrädern unterwegs. Moto2-Weltmeister Toni Elias klassierte sich an der 14. Position. Ben Bostrom, der die Strecke gut kennt, wurde bei seinem MotoGP-Debüt Letzter. Der Japaner Hiroshi Aoyama (Gresini-Honda) setzte sich nicht in Szene und kam auf Platz 17.

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.