Dani Pedrosa möchte in den restlichen Rennen um weitere Siege kämpfen

MotoGP 2011

— 02.08.2011

Pedrosa will unter gleichen Bedingungen kämpfen

Dani Pedrosa wünscht sich für die kommenden Rennen eine rasche Genesung: Der Spanier will endlich unter gleichen Voraussetzungen antreten

In den vergangenen Jahren fehlte Dani Pedrosa meist nicht viel zum großen Triumph. Das Hauptproblem des Honda-Piloten ist, dass er meist zum falschen Zeitpunkt eine Verletzung erlitt, die sämtliche Hoffnungen begrub. Auch 2011 verringerte ein fataler Sturz die Chance auf den ersten MotoGP-Titel. Im Interview erklärt der Spanier, was er sich noch vom Rest der Saison verspricht.

Frage: "Laguna Seca ist immer die Halbzeit der Saison und der Beginn für eine kurze Sommerpause. Wirst du ein wenig abschalten können? Wie sehen deine Pläne aus?"
Pedrosa: "Mein Plan wird es sein, fit zu werden, weil meine Muskeln sehr steif sind. Ich werde versuchen, mich ein wenig zu erholen, um sie zur Ruhe kommen zu lassen. Wenn ich mich besser fühle, werde ich trainieren, um das Schwächegefühl in der zweiten Rennhälfte zu vermeiden."

Das Glück fehlte

Frage: "Diese Saison hattest du sehr hohe Erwartungen. Aber die erste Saisonhälfte war sehr schwierig. Abgesehen davon hast du in Jerez, Estoril und am Sachsenring mehr Wheelies als je zuvor gemacht. Wie schätzt du die erste Hälfte ein?"
Pedrosa: "Meine Meinung zu diesen Rennen ist, dass ich gut gefahren bin, aber wenig Glück hatte."

Frage: "Nach einem Sturz ist es das Wichtigste, wieder aufzustehen. Du hast das sehr stilvoll getan und konntest in Portugal und Deutschland unerwartet gewinnen. Haben deine diesjährigen Siege einen besonderen Geschmack?"

Pedrosa: "In der Tat haben diese Siege einen sehr besonderen Geschmack. Durch die Verletzungen, die ich erlitten hatte, war ich nie zu 100 Prozent fit. Diese Siege geben mir ein hohes Level an Zuversicht. Meine Gegner sind voll in Form. Ich bin erwartungsvoll, dass sich meine Form auch wieder erholt, damit ich unter gleichen Bedingungen gegen sie kämpfen kann."

Frage: " Der Lebenszyklus deines Motorrades nähert sich dem Ende zu. Welche Bereiche sollten bin zum Ende der Saison noch verbessert werden?"
Pedrosa: "Die Stabilität und das Verhalten am Kurveneingang sind immer schwierige Themen, vor allem auf welligen Strecken. Aktuell verhält sich das Bike aber sehr gut."

Die Gegner

Frage: "Dieses Jahr gab es durch das schwierige Aufwärmen der Reifen in den ersten Minuten zahlreiche Stürze. Ist man in diesem Bereich einen Schritt zurückgegangen?"
Pedrosa: "Ja, zweifellos. Beide Reifen, der vordere und der hintere, sind im kalten Zustand etwas gefährlicher. Im ersten Teil der Saison traten beinahe alle Stürze auf, wenn die Reifen neu waren."

Frage: "Wie beurteilst du deine Hauptrivalen?"
Pedrosa: "Sie machen einen guten Job. Ich war raus aus dem Wettkampf, was es für sie ein bisschen einfacher gemacht hat. Der Konkurrenzkampf ist sehr eng. Das Level ist sehr hoch, aber man kann sagen, dass keiner von uns fehlerfrei ist. Jorge hat einige Fehler gemacht, während Stoner der Konstanteste war."

Frage: "Welche Ziele setzt du dir für die restlichen Rennen?"
Pedrosa: "Mein Ziel ist es, absolut fit zu werden und einige Renne zu gewinnen."

Frage: "Wie fühlst du dich physisch und mental für die anstehenden acht Rennen?"
Pedrosa: "Aktuell bin ich noch nicht 100 Prozent fit. Aber ich hoffe, dass ich schrittweise von Rennen zu Rennen genese und am Ende hoffentlich zurückschlagen kann."

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.