Nakamoto träumt davon, die drei Honda-Werksfahrer auf dem Podest zu sehen

MotoGP 2011

— 04.08.2011

Nakamoto: "Reines Honda-Podium wäre ein Traum"

Honda-Boss Shuhei Nakamoto blickt nach sieben Siegen aus den ersten zehn Saisonrennen gespannt auf die zweite Jahreshälfte

Honda-Werksfahrer Casey Stoner schaffte beim Grand Prix der USA in Laguna Seca seinen fünften Saisonsieg. Zusammen mit den zwei Triumphen von Teamkollege Dani Pedrosa hat die HRC-Truppe bis dato sieben der zehn gefahrenen WM-Läufe der Saison 2011 für sich entscheiden können.

Nach einer zweiwöchigen Pause beginnt am zweiten August-Wochenende mit dem Grand Prix von Tschechien in Brünn die zweite Hälfte der diesjährigen MotoGP-Saison. Honda-Boss Shuhei Nakamoto blickt im Interview voraus und verrät den Traum des Teams.

Frage: "Wie fällt die Analyse der ersten Saisonhälfte aus Sicht des Honda-Werksteams aus?"
Shuhei Nakamoto: "Honda hat bisher sieben von zehn Rennen gewonnen. Wenn man bedenkt, dass wir in der gesamten Saison 2010 nur viermal gewinnen haben, könnte man denken, wir haben den Titel bereits im Sack. Jorge Lorenzo ist jedoch sein starker Gegner. Er wird so schnell nicht aufgeben."

"Ich glaube, wir werden auch in der zweiten Hälfte der Saison sowohl Siege als auch Niederlagen erleben. Ein einziger Fehler könnte den gesamten WM-Kampf durcheinander bringen. Wir werden daher bemüht sein, jedes einzelne Rennen mit der größtmöglichen Sorgfalt anzugehen, um potenzielle Fehler, die uns Punkte kosten könnten, zu vermeiden."

Frage: "Casey Stoner stand mit Ausnahme des Grand Prix von Spanien, bei dem er nach einem Unfall vorzeitig aufgeben musste, bei jedem Rennen auf dem Podest. Wie fällt die Analyse seiner Leistung aus?"
Nakamoto: "Das stimmt. Man darf jedoch nicht vergessen, dass Casey nach wie vor unter den Nachwirkungen seines Trainingsunfalls aus Assen leidet. Er verspürt beim Fahren immer noch Schmerzen. Insofern sollte ihm die zweiwöchige Pause sehr gelegen kommen, um zur vollen Fitness zurückkehren zu können."

Frage: "Dani Pedrosa stand nach seiner verletzungsbedingten Pause mit Ausnahme des Grand Prix von Italien bei jedem Rennen auf dem Podest. Wie fällt die Analyse seiner Leistung aus?"
Nakamoto: "Für Dani gilt das gleiche wie für Casey. Nach der Sommerpause sollte er körperlich zur bewährten Form zurückkehren können. Ich erwarte daher für die kommenden Rennen einen harten Kampf zwischen Dani, Casey und Jorge. Alle drei können jederzeit gewinnen."

Frage: "Ist für die zweite Saisonhälfte ein reines Honda-Podium realistisch?"
Nakamoto: "Angesichts der starken Konkurrenz wird das sicherlich nicht einfach werden. Andererseits ist das natürlich ein Traum von uns, den wir seit geraumer Zeit verfolgen. Das Team wird daher alles versuchen, diesen Traum so schnell wie möglich Wahrheit werden zu lassen und natürlich versuchen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.