John Hopkins ist derzeit in der BSB-Gesamtwertung Zweiter

MotoGP 2011

— 19.08.2011

Hopkins auf dem Weg der Besserung

John Hopkins wurde in den USA am verletzten Finger operiert und befindet sich auf dem Weg der Besserung - Sein Ziel ist weiterhin der BSB-Titel 2011

Der US-Amerikaner John Hopkins erholt sich derzeit in den USA von seiner Handverletzung, die er sich in Brünn zugezogen hatte. In Tschechien nahm der 28-Jährige mit einer Wildcard in der MotoGP teil. Im verregneten dritten Freien Training rutschte er allerdings aus und verletzte sich dabei mehrere Finger. "Ich habe drei Finger an meiner rechten Hand gebrochen", erklärte Hopkins in Brünn. "Der Zeige- und der Mittelfinger haben normale Frakturen, die mich wahrscheinlich nicht vom Fahren abgehalten hätten. Aber der dritte Finger hat sich abgetrennt und die Mitte des Gelenks gebrochen."

Eine Rennteilnahme war deshalb nicht möglich. Er flog sofort nach Kalifornien und ließ sich am Ringfinger operieren. Bei den anderen beiden Fingern war kein Eingriff nötig. Sie heilen auf dem normalen Weg. Hopkins nächster Einsatz ist am kommenden Wochenende in der Britischen Superbike-Meisterschaft (BSB), wenn die Serie im Cadwell Park gastiert. "John ist direkt nach dem Unfall in die USA geflogen und ließ sich operieren", sagt Jack Valentine, der Teamchef von Crescent-Suzuki.

"Er erholt sich nun daheim. Sein Chirurg hat die üblichen Behandlungsmethoden empfohlen, wie beispielsweise die Sauerstoffkammer. John will 100 Prozent fit zurückkommen. Sein Ziel ist der Gewinn der Meisterschaft. Anfang nächster Woche sollten wir mehr über seinen Genesungsfortschritt wissen. Derzeit läuft alles nach Plan und wir freuen uns darauf, dass wir 'Hopper' bald wieder in der Startaufstellung sehen."

Hopkins selbst kann seine Rückkehr kaum erwarten. "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich jetzt nicht noch mehr motiviert wäre, um den Titel zu gewinnen. Damit kann ich es wettmachen, dass ich in Brünn ein Idiot war", wird der US-Amerikaner von 'Motor Cycle News' zitiert. "Ich kann mich von nun an nur mit dem Titel bei Suzuki bedanken."

Die Verletzung verhinderte nach Jerez den zweiten Auftritt in der MotoGP in diesem Jahr. "Ich wollte zeigen, dass die Suzuki ein unglaubliches Motorrad ist. Ich glaube stark daran, dass Suzuki ein sehr gutes Paket hat. Es wäre eine Verschwendung, wenn sie nicht in der MotoGP weitermachen würden. Das Motorrad ist sehr gut und ich wollte ein Resultat holen, dass die Leute verdienen."

Fotoquelle: Suzuki

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.