Die Honda-Werkspiloten grüßen in dieser Saison recht häufig vom Siegertreppchen

MotoGP 2011

— 23.08.2011

Honda in Indy: Einer wird gewinnen

Das Honda-Werksteam wirkt vor dem Indianapolis-Grand-Prix stärker denn je - Casey Stoner, Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa sind optimistisch

Honda reist als großer Favorit zum Grand Prix nach Indianapolis. Die HRC-Werksmannschaft dominiert derzeit in der MotoGP-Weltmeisterschaft. Acht der elf bisherigen Rennen wurden entweder von Casey Stoner oder Dani Pedrosa gewonnen, in allen drei Gesamtwertungen liegt Honda an der Spitze. In Indianapolis konnte Honda aber erst eins von drei Rennen gewinnen.

Für diesen einen Sieg sorgte im vergangenen Jahr Pedrosa. Der Spanier ist mit 110 WM-Punkten vor dem Indy-Grand-Prix der am schlechtesten positionierte HRC-Werkspilot in der Gesamtwertung. "Im vergangenen Jahr hatte ich dort ein gutes Rennen. Ich hoffe, dass ich das wiederholen kann", sagt Pedrosa, der sich nach seiner Schulter-Operation körperlich immer besser fühlt.

"Schon in Brünn habe ich mich besser als in den vorangegangenen Monaten gefühlt. Deshalb hoffe ich, dass ich für das Rennen in guter Form sein werde", erklärt der Spanier, der in Tschechien in Führung liegend stürzte. "Natürlich war das jüngste Rennergebnis für mich und mein Team nach so einem guten Wochenende sehr enttäuschend. Wir nehmen aber das Positive mit und blicken nach vorn."

WM-Leader Stoner freut sich vor allem auf die neue Asphaltdecke. "In den vergangenen Saisons war der Kurs in Indy extrem wellig und auch ein wenig gefährlich", meint der Australier. "Es wird schön sein, dort mit der Honda zu fahren, denn mit der Ducati war es immer ein hartes Stück Arbeit, das richtige Setup für diese eigenartige Strecke zu finden."

Weniger auffällig als seine beiden Teamkollegen, aber dafür konstant gut, ist in dieser Saison Andrea Dovizioso unterwegs. "Wir reisen nach einem Podestplatz in Brünn nach Indy - hoffentlich kann ich diesen Lauf fortsetzen", sagt der Italiener. "Die Rennstrecke in Indianapolis ist ein typisch amerikanischer Schauplatz mit großartigen Anlagen und gigantischen Tribünen. Der Kurs ist zwar nicht besonders interessant, aber unterm Strich ist es eine sehr nette Veranstaltung."

Fotoquelle: Bridgestone

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.