Mit der Ersatzmaschine konnte Valentino Rossi nicht schneller fahren

MotoGP 2011

— 28.08.2011

Rossi: Sturz vermasselt Qualifying

Nach dem frühen Sturz war mit dem Ersatzmotorrad nicht mehr als Startplatz 14 für Valentino Rossi möglich - Bei seinem Ducati-Kollegen Nicky Hayden lief es besser

Valentino Rossi musste im Qualifying für den Grand Prix von Indianapolis einen weiteren Rückschlag seiner Ducati-Karriere hinnehmen. Nachdem sich der neunfache Weltmeister im dritten Freien Training in die Top 10 geschoben hatte, ging im Qualifying alles schief. Bereits in seiner vierten Runde stürzte der Italiener und musste anschließend auf das Ersatzmotorrad umsteigen. Mit der zweiten GP11.1 fehlten über zwei Sekunden. Somit landete Rossi auf Startplatz 14 in der fünften Reihe. Teamkollege Nicky Hayden arbeitete sich kontinuierlich nach vorne und wird das Rennen von Position acht starten.

"Am Vormittag hatten wir einen Fortschritt gemacht. Wir wollten ihn im Qualifying bestätigen, aber stattdessen bin ich gleich zu Beginn gestürzt", schildert Rossi seinen verkorksten Tag. "Als ich die Bremse berührte, rutschte das Vorderrad sofort weg. Von da weg war das restliche Qualifying schwierig, weil das zweite Motorrad etwas anders abgestimmt war. Ich verlor einen neuen Reifensatz beim Sturz und musste dann mit gebrauchten Pneus fahren."

"Ich habe das Gefühl vom Vormittag, als sich das Motorrad besser anfühlte und ich pushen konnte, nicht wiedererlangt. Das ist sehr schade, weil wir wie in Brünn erneut in die zweite Startreihe wollten. Stattdessen wird es am Sonntag harte Arbeit. Ich werde im Rennen mein Bestes geben, weil wir am Vormittag nicht so weit vom Tempo entfernt waren." Im dritten Freien Training fehlte eine Sekunde auf die Spitze.

Immer besser kommt Hayden mit der GP11.1 klar. "Wir wollten im Qualifying einen großen Schritt vorwärts machen, aber ich war im Vormittagstraining etwas verwirrt, weil mein Feedback an das Team nicht so gut war", berichtet der US-Amerikaner. "Das Motorrad ist für uns neu und wir brauchen noch mehr Erfahrung damit. Wir haben es trotzdem in die dritte Reihe geschafft. Die Reifenwahl wird sehr kritisch werden."

"Es tut mir für all die Ducati-Fans leid, die uns weit vorne sehen wollen. Wir werden im Rennen unser Bestes geben. Es könnten kühlere Bedingungen herrschen. Das hilft uns normalerweise."

Fotoquelle: IMS

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.