Colin Edwards wird in Le Mans durch Chris Vermeulen ersetzt werden

MotoGP 2012

— 16.05.2012

Edwards: Keine überstürzte Rückkehr

Der Suter-Pilot möchte sich bei der Genesung seiner Schlüsselbein-Verletzung Zeit lassen und peilt eine Rückkehr beim Rennen in Barcelona an

MotoGP-Urgestein Colin Edwards möchte die Rückkehr nach seiner erneuten Schlüsselbeinverletzung nicht überstürzen. Am vergangenen Rennwochenende in Portugal hat er sich bei einem unglücklichen Zwischenfall mit Randy de Puniet im Qualifying das Schlüsselbein vierfach gebrochen und wird in Le Mans von Chris Vermeulen ersetzt. Edwards wird frühestens in Barcelona wieder auf seiner Suter-BMW sitzen.

"Ich muss der Sache Zeit geben. Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich mindestens noch eine Woche lang gar nichts machen soll", wird Edwards von 'MotorCycleNews' zitiert. "Der Knochen verschiebt sich nicht, ist aber sehr empfindlich, weshalb ich verhindern möchte, dass sich die Metallteile lösen. Im Vorjahr wollte ich schnellstmöglich zurückkehren, weil ich in meiner MotoGP-Karriere noch nie ein Rennen verpasst hatte."

Diese Serie endete nach dem Unfall von Sepang, bei dem Marco Simoncelli ums Leben kam und sich Edwards so sehr verletzte, dass er das Saisonfinale in Valencia auslassen musste. "Ich hatte Sorgen, dass ich die reparierte Stelle von Sepang beschädigt haben könnte, doch es ist alles okay", so der Amerikaner.

Fotoquelle: Niki/RACE-PRESS

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.