Mit 26 Jahren erklärte Casey Stoner seinen Rücktritt von der MotoGP

MotoGP 2012

— 21.05.2012

Doohan hofft, dass Stoner nicht zurücktritt

Mick Doohan ist sich nicht sicher, ob Casey Stoner tatsächlich zurücktreten wird - Der fünffache Weltmeister zählt Stoner zu den besten Fahrern der Geschichte

Die Rücktrittsankündigung von Casey Stoner zum Saisonende traf die Motorrad-Szene überraschend. Im Herbst wird der Australier im Alter von 27-Jahren aufhören und sich anderen Dingen im Leben widmen. Nicht nur für die Königsklasse ist das ein herber Verlust, sondern auch für die australischen Fans. Nach Mick Doohan hatten sie wieder einen absoluten Topfahrer und Weltmeister. Doohan krönte sich zwischen 1994 und 1998 fünf Mal in Folge zum Champion. Damals saß er auch auf einer Repsol-Honda, so wie Stoner jetzt. Die Motorrad-Legende ist sich aber nicht so sicher, ob sein Landsmann wirklich aufhören wird.

"Es wird interessant sein zu sehen, ob er wirklich aufhört. Ich wäre sehr überrascht, wenn er nicht doch noch ein Angebot von Honda oder einem anderen Team bekommen würde, das er nicht ablehnen kann", wird Doohan vom australischen 'Herald' zitiert. "Ich weiß, dass Honda auf ihn zählt und ihn für einige Jahre haben wollte. Ich bin mir sicher, dass sie ihm einen schönen Scheck ausstellen werden, damit er bei ihnen bleibt. Ich glaube nicht, dass die Angebote, ihn im Sport zu halten, vorbei sind."

"Ich glaube, im Moment hat er genug von diesem Sport. Hoffentlich überwindet er diese Periode und er kündigt an, dass er nicht zurücktritt", hofft Doohan. Geld Interessiert Stoner allerdings nicht, wie er in der Pressekonferenz am Donnerstag klargestellt hatte.

HRC-Vizepräsident Shuhei Nakamoto hat ebenfalls gemeint, dass Honda versucht hat ihn zu überzeugen, doch es nutzte nichts. "Ich glaube er ist müde. Dazu kommt der Druck, den man sich selbst macht, damit man jede Woche der Beste ist", glaubt Doohan. "In seiner Position kann man nur noch auf einem anderen Platz sein - und der ist nicht an der Spitze."

Doohan zählt zu den ganz Großen des Motorradsports und ist gegen zahlreiche andere Ausnahmekönner gefahren. Der heute 46-Jährige zählt Stoner ebenfalls zu den Besten, die je in diesem Sport aktiv waren. "Er zählt ohne Zweifel zu den fünf besten Fahrern, die es je gegeben hat. Im Moment ist er der Mann. Er pusht das Motorrad viel weiter als es ein andere kann. Die Statistiken sprechen für sich. Er ist auf dem Weg zu seinem dritten WM-Titel. Das bringt ihn in die Kategorie eines Wayne Rainey und Kenny Roberts."

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.