Auch bei seinem Heimrennen peilt Jorge Lorenzo den Sieg an

MotoGP 2012

— 29.05.2012

Yamaha: Lorenzo topmotiviert fürs Heimspiel

Jorge Lorenzo blickt seinem Heimrennen in Barcelona gespannt entgegen - Sein Yamaha-Teamkollege Ben Spies hofft auf einen Aufschwung seiner Saison

Am kommenden Wochenende gastiert die MotoGP auf dem Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas. Die Vorzeichen im Yamaha-Werksteam könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Jorge Lorenzo frisch gestärkt vom Sieg in Le Mans und der WM-Führung im Gepäck zu seinem Heimrennen reist, hat sein Teamkollege Ben Spies bisher eine enttäuschende Saison hinter sich. Platz acht in Estoril ist bislang das beste Ergebnis des US-Amerikaners.

Von den Leistungen Lorenzos, aber auch des Tech-3-Duos, ist Spies bisher speziell in den Rennen meilenweit entfernt gewesen. Dazu kam noch, dass Jerez, Estoril und Le Mans allesamt Strecken waren, die dem 27-Jährigen noch nie gelegen sind. Deshalb möchte er in Barcelona seine Saison in Schwung bringen. "Ich genieße es auf dieser Strecke zu fahren. Deshalb freue ich mich darauf und will hier durchstarten. Es war für mich bisher eine sehr herausfordernde Saison."

"Ich glaube wirklich, dass ich an diesem Wochenende den Umschwung schaffen kann. Ich werde wie immer 100 Prozent geben, damit ich das bestmögliche Resultat holen kann", ist Spies trotz der Rückschläge weiterhin motiviert. "Wir wissen, dass das Motorrad konkurrenzfähig ist und müssen uns darauf konzentrieren, eine gute Basisabstimmung zu finden. Hoffentlich haben wir diesmal ein komplett trockenes Wochenende." Im Vorjahr stand Spies als Dritter auf dem Podium.

Die Augen der spanischen Fans werden aber auf Lorenzo gerichtet sein. Im Jahr 2010 konnte der 25-Jährige in Barcelona sein Heimrennen gewinnen. Unvergessen ist auch die Schlacht im Jahr 2009 gegen seinen damaligen Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi. "Wir kommen jetzt nach Montmelo und haben keinen Grund abzuheben. Ich liebe dieses Rennen, weil es nahe an meinem Zuhause ist."

"Ich erinnere mich an meine Siege und Podestplätze - nicht nur in der Königsklasse, sondern auch aus meiner Zeit in der 250er-Klasse", so Lorenzo. "Es wird ein hartes Rennen werden, weil unsere Konkurrenten sehr stark sind. Der Sieg in Le Mans hat aber für einen Motivationsschub gesorgt. Wir wissen, dass wir schnell und konkurrenzfähig sein können. Wir werden vom ersten Training an konzentriert sein. Es ist ein spezielles Rennen, weil es mein Heim-Grand-Prix ist. Ich möchte den Fans die bestmögliche Show bieten."

Fotoquelle: Yamaha

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.