Valentino Rossi wird in Aragon noch einmal die neue Aluschwinge testen

MotoGP 2012

— 04.06.2012

Rossi: Aluschwinge verursacht Chattering

Beim Barcelona-Test konzentriert sich Valentino Rossi auf die neue Aluschwinge und zieht einen Vergleich zwischen den Vorderreifen-Spezifikationen

Ducati hat bereits vor dem Rennen in Barcelona in Mugello eine neue Aluschwinge getestet, die bei der Traktion Vorteile bringen soll. In den Freien Trainings entschied man sich aber zu einer Rückkehr zur Carbonschwinge. Und auch am Montag konnte die Aluschwinge nicht überzeugen. Valentino Rossi beklagt ein starkes Chattering beim Lösen der Bremse. Am Ende des Testtages lag er auf Position elf und war 1,255 Sekunden langsamer als Andrea Dovizioso.

"Wir haben sehr viel am Setup gearbeitet, doch am Ende war das Setup von gestern immer noch das beste", bilanziert Rossi. "Wir haben die neue Schwinge getestet. Leider verursacht sie sehr viel Chattering am Vorderrad. Sie ist also schlechter als die Carbonschwinge. Das müssen wir verstehen und in Aragon noch einmal daran arbeiten. Beim Beschleunigen hilft sie uns, weil sie mehr Grip ermöglicht, doch durch das Chattering ist sie nutzlos für uns."

"In Mugello war das Chattering nicht so schlimm", grübelt der Ducati-Pilot. "Ich war sogar etwas schneller mit der Aluschwinge und konnte ein paar Einstellungen vornehmen. Sie war in einigen Bereichen besser, doch hier war sie nicht zu gebrauchen. Es scheint also von der Strecke abhängig zu sein. Das Material ist wohl nicht das Problem. Wir müssen ein paar kleine Veränderungen vornehmen. In Aragon werde ich sie noch einmal testen."

Neben der Schwinge standen die beiden Reifen-Spezifikationen fürs Vorderrad im Fokus. Ab Silverstone wird ausschließlich die neue Version angeboten, mit der Rossi das Rennen in Barcelona bestritt. "Ich wollte einen Vergleich zwischen dem neuen und alten Vorderreifen ziehen. Gestern habe ich den neuen Vorderreifen benutzt. Heute habe ich den alten Reifen getestet und habe festgestellt, dass der neue besser ist", erklärt der Italiener. "Die gestrige Entscheidung war also richtig."

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.