In Silverstone hat Stefan Bradl im Vorjahr das nasse Moto2-Rennen gewonnen

MotoGP 2012

— 14.06.2012

Bradl fühlt sich auf nasser Strecke wohl

Stefan Bradl blickt einem nassen Rennwochenende in Silverstone entgegen - Die Abstimmung muss an die schnelle Strecke angepasst werden

Das sechste Rennen der MotoGP Weltmeisterschaft geht in diesem Wochenende in Silverstone weiter. Das englische Rennen ist eines der historischsten Ereignisse im MotoGP Kalender, aber auch eines, welches mit Sicherheit ein nasses Rennen sein wird. In seiner Rookie-Saison hat der LCR-Honda-Fahrer Stefan Bradl bisher jedes Rennen in den Top 10 beendet. Sein bestes Resultat hat er beim Rennen in Le Mans mit einem fünften Platz bei schwierigen Wetterbedingungen erzielt.

Beim Moto2-Rennen im vergangenen Jahr hat der Zahlinger das Rennen in Silverstone gewonnen. Wie auch alle anderen Fahrer, hofft der Deutsche auf ein trockenes Rennwochenende, doch auch nasse Wetterbedingungen machen dem 22-jaehrigen keine Angst. "Meiner Meinung nach ist das Rennen in Silverstone ein gutes Rennen, auch wenn die Wetterbedingungen immer sehr wechselhaft sind. Ich hätte nur gerne bessere Wetterbedingungen für dieses Wochenende, entweder komplett nass, oder komplett trocken", sagt Bradl.

"Doch unabhängig davon, fühle ich mich auch bei nassen Streckenbedingungen wohl auf der Strecke und ich hatte auch letztes Jahr eine gute Erfahrung hier, als ich das Moto2-Rennen gewonnen haben. Es ist eine ziemlich schnelle Strecke, aber es gibt nicht so viele Punkte an der Strecke wo man hart bremsen muss, daher müssen wir das Setup für diese Rennstrecke anders abstimmen."

"Das wird für mein Team und mich eine Herausforderung sein, aber ich bin davon überzeugt, dass wir das gut hinkriegen können." Am Tag vor dem ersten Training nahm Bradl noch an einer Veranstaltung für "Riders for Health" teil. "Heute habe ich auf der Bühne zusammen mit meinen Kollegen, Riders for Health unterstützt und es hat mir wirklich Spaß gemacht. Die britischen Fans mögen mich anscheinend ganz gerne, und es freut mich das ich diese Aktion unterstützten kann, sie machen einen tollen Job in Afrika und retten damit viele Leben."

Fotoquelle: Honda

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.