Die Cardion-Ducati wird auf dem Sachsenring von Franco Battaini gefahren

MotoGP 2012

— 04.07.2012

Sachsenring: Battaini gibt MotoGP-Comeback

Da Stammfahrer Karel Abraham verletzungsbedingt ausfällt, steigt Ducati-Testfahrer Franco Battaini beim Großen Preis von Deutschland auf die GP12 des Cardion-Teams

Auch ohne den verletzungsbedingten Ausfall von Karel Abraham wird das Cardion-Ducati-Team beim Großen Preis von Deutschland an diesem Wochenende an den Start gehen. Ducati-Testfahrer Franco Battaini sitzt auf dem Sachsenring auf der Desmosedici GP12 des tschechischen Teams. Der Italiener, der bei den Testfahrten im Winter schon einmal den verletzten Abraham vertrat und zudem für den ebenfalls verletzten Ducati-Werksfahrer Nicky Hayden einsprang, kommt somit nach sechseinhalb Jahren Pause zu seinem ersten Renneinsatz in der Königsklasse auf zwei Rädern.

"Franco ist ein erfahrener und erstklassiger Fahrer, der bereits im Zuge der Saisonvorbereitung mit uns zusammengearbeitet hat", sagt Karel Abraham sen., Vater des verletzten Stammfahrers und Manager des Cardion-Teams. "Damals war er uns bei der Abstimmung von Karels Bike eine große Hilfe und ich gehe davon aus, dass sich diese Verbindung auch an diesem Wochenende auszahlen wird", so der Tscheche.

Zuletzt saß Battaini in der Saison 2005 auf der Eigenkonstruktion des Blata-Teams auf einer MotoGP-Maschine. Derweil will Stammfahrer Abraham erst nach einer erneuten Konsultation seiner Ärzte über einen Start beim Grand Prix von Italien in Mugello (15. Juli) entscheiden.

Fotoquelle: Cardion AB

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.